telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen
Newsletter

 

Wichtigste DSL-Tipps auf einen Blick

Die Zeiten, in denen mittels Modem oder einer ISDN-Verbindung im Internet gesurft wurde, sind lange vorbei. Wer heute das Medium Nummer eins nutzen möchte, hat eine DSL- oder VDSL (Very High Digital Subscriber Line) -Verbindung. Diese Technik lässt es zu, ohne Verluste Internet sowie Telefon über einen gebräuchlichen Telefonanschluss gleichzeitig zu nutzen.

Vergleichen und Sparen

 

Momentan gibt es eine Vielzahl an deutsche Betreibern, die eine Internetverbindung über DSL anbieten. Dabei nicht den Überblick zu verlieren, ist schwer, wobei der Vergleich wirklich lohnt. Die hohe Konkurrenz auf dem Markt garantiert immer wieder neue Tiefstpreise, die jeder nutzen sollte.
Das Standardangebot umfasst eine Telefon- und Internetflatrate, die es erlaubt, ohne Limit und weitere Kosten in das deutsche Festnetz zu telefonieren und im WorldWideWeb zu surfen. Der Preis für diesen Dienst liegt im Durchschnitt bei 30 Euro pro Monat.

Die richtige Geschwindigkeit
Das richtige Angebot mit dem passenden Vertrag zu finden, erweist sich schnell als Stecknadel im Heuhaufen. Erschwerend kommt hinzu, dass verschiedene Geschwindigkeiten angeboten werden, die wiederum abhängig vom gewünschten Standort sind. Typische Übertragungsraten sind 6.000, 10.000, 16.000, 32.000 KB/s (DSL) sowie 50.000 und bis zu 100.000 KB/s (VDSL).

Als Standard und für den Normalgebrauch ausreichend gilt heute eine Geschwindigkeit von 16.000 KB/s. Höhere Raten lohnen sich für Nutzer mit überdurchschnittlich vielen Downloadinhalten oder mit digitalem TV-Anschluss über die Telefonleitung. Dabei sollte man beachten, dass in den meisten Fällen nicht die versprochene maximale Übertragungshöhe erreicht wird.

Tipps zur Erhöhung des DSL-Tempos zuhause
- DSL optimal anschließen (nicht über Zweitdosen)
- Richtigen Router verwenden (beim Anbieter erkundigen)
- Router optimal aufstellen (Antennen waagerecht)
- Firmware des Routers aktuell halten
- Bei zu geringer Bandbreite den Service des Anbieters kontaktieren

 

Vor dem Abschluss eines neuen Vertrages sollte man sich zwingend über die Kündigungsbedingungen des Anbieters informieren. Billige Zweijahresveträge locken mit einer günstigen Monatspauschale, binden den Kunden jedoch trotz ständig fallender Preise langfristig an den momentanen Betrag. Zusätzlich sollte man anfragen, inwieweit sich ein Umzug auf den Vertrag auswirkt.

Mehr Informationen
DSL Preisvergleich



telespiegel.de Startseite | Kontakt | Ratgeber | Impressum