telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen
Newsletter

 

Festnetz SMS - Kurzmitteilungen in und aus dem Festnetz

SMS Festnetz senden und empfangenAuch Nutzer eines Festnetzanschluss können die aus dem Mobilfunk bekannten Kurzmitteilungen (SMS) versenden und empfangen. Die Festnetz-SMS kann ebenfalls 160 Textzeichen beinhalten und an andere Festnetz-Anschlüsse, Mobilfunk-Teilnehmer, Emailadressen und Faxgeräte verschickt werden. Der SMS-Versand und den Empfang an einen Telefonanschluss ist möglich, wenn die Voraussetzungen dafür erfüllt sind.

Anmeldung und Vorraussetzungen für SMS in das Festnetz
(am Beispiel der Telekom)
Kunden der Telekom müssen sich für den Dienst registrieren lassen. Dazu senden Kunden der Telekom von ihrem Festnetz-Anschluss aus eine SMS mit dem Text „ANMELD“ kostenfrei an die Nummer 8888. Daraufhin schickt der Anbieter eine SMS, mit der die Anmeldung bestätigt wird und somit künftig SMS empfangen werden können.
Damit Nachrichten von dem Telefonanschluss versendet und empfangen werden können, wird außerdem ein SMS-fähiges Endgerät benötigt. Außerdem muss der Anschluss das Leistungsmerkmal CLIP (Rufnummernanzeige) aufweisen. Er muss also die Anzeige der Rufnummer bei den Gesprächspartnern unterstützen. Die CLIP-Funktion ist in allen Telefonanschlüssen der Telekom enthalten.

Empfang einer Festnetz-SMS

 

Empfangene Kurznachrichten werden als Textnachricht angezeigt. Der Empfänger muss jedoch über ein entsprechendes Festnetz-Telefon verfügen, den Anschluss für SMS ins Festnetz registriert und die Rufnummernanzeige an seinem Anschluss aktiviert haben. Ansonsten wird die ankommende Nachricht mit Hilfe eines Anrufs als Sprachnachricht gesendet (SMS-to-Speech). Ist der Anschluss besetzt oder niemand erreichbar, wird der Zustellungsversuch über einige Stunden in einem festgelegten Rhythmus wiederholt. Die Nachtruhe der Besitzer von Telefonanschlüssen ist jedoch geschützt, dann werden keine SMS-to-Speech ausgeliefert. Der nationale Empfang einer SMS, außer bestimmter Service-SMS, ist kostenlos.

Telekom Festnetz SMS abrufen
Wie beschrieben, erfolgt der SMS-Empfang per Sprachansage automatisiert von der Absenderrufnummer 01930100, ein händischer Abruf ist nicht erforderlich. Während der automatischen Ansage der Nachricht, kann durch Drücken der Ziffer 1 am Telefon die SMS-Ansage einmal wiederholt werden. Danach ist die Festnetz SMS gelöscht und kann auch online nicht noch einmal abgerufen werden.

Versand und Kosten der Festnetz-SMS
Mit einem SMS-fähigen Festnetz-Telefon können Nachrichten an jeden anderen Festnetzanschluss und Faxgeräte innerhalb Deutschlands, an Mobilfunk-Kunden sowie an Emailadressen geschickt werden. In dem Menü des Endgeräts muss die Nummer der Kurzmitteilungszentrale gespeichert werden. In dem Fall der Telekom lautet sie 0193010.
Die Eingabe der Kurznachricht erfolgt wie bei einem Mobiltelefon. Mit dem SMS-fähigen Endgerät erstellt der Nutzer eine maximal 160 Zeichen lange Nachricht und gibt anschließend die gewünschte Zielrufnummer samt Vorwahl ein. Dann kann die Nachricht verschickt werden. Der Versand aneinander geketteter Mitteilungen als lange Nachricht, an mehrere Empfänger gleichzeitig und andere Services sind anbieterabhängig ebenfalls möglich. Die Abrechnung des Dienstes erfolgt über die Telefonrechnung.

Telekom Festnetz SMSVersandziel | Preis je Nachricht

  • Festnetz (Inland): 6 Cent
  • Mobilfunk (In-/Ausland): 19 Cent
  • Emailadresse, Fax, VoIP-Anschluss: 6 Cent

 

Letzte Bearbeitung Festnetz SMS: 08.06.2016, Angaben ohne Gewähr

Mehr Informationen
SMS Versand ohne Anmeldung
Gratis-SMS - Anbieter mit Anmeldung
Prepaid Tarife Vergleich
Call by Call - aktuelle Datenbankabfrage
DSL-Preisvergleich
DSL-Flatrate
Vorwahlverzeichnis
Telefon Knigge
Telefonauskünfte



telespiegel.de Startseite | Kontakt | Ratgeber | Impressum