telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen
Newsletter

 

Handy im Ausland - Roaming-Preise

Der Auslandreisende entrichtet durch erhöhte Preise ein Entgelt für die Nutzung des ausländischen Anbieter-Netzes. Die maximale Höhe der Kosten innerhalb der EU wurden durch den am 30. Juli 2007 eingeführten sogenannten Eurotarif der EU-Roamingverordnung festgelegt und stufenweise gesenkt. Die Erweiterung der EU-Roaming-Verordnung vom 30. Juni 2010 ergänzt

 

diese Verordnung. Für Aufenthalte in Ländern außerhalb der EU gilt der Eurotarif jedoch nicht. Vor Antritt der Reise sollte sich der Kunde über die Roaming-Preise, also über die anfallenden Kosten für Telefonate in und aus dem Zielland informieren.

Roaming-Preise für Verbindungen aus dem Ausland nach Deutschland und in andere Länder
Die Preise sind von dem Roaming-Vertrag mit dem ausländischen Anbieter abhängig. Die Roaming-Preise unterscheiden sich in Minutenpreisen und oft auch der Taktung von den innerdeutschen Telefonaten. Die Tabelle zeigt die Roaming-Preise für Verbindungen mit einem Handyvertrag (Postpaid) der deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber von europäischen und nicht der EU angehörigen Ländern nach Deutschland. Für Prepaid-Kunden gelten eventuell andere Roaming-Preise.
Alle Roaming-Preise sind inklusive Mehrwertsteuer angegeben, gelten nicht für Sonderrufnummern etc. und beziehen sich auf den üblicherweise voreingestellten Roaming-Tarif des deutschen Mobilfunkanbieters.

Aufenthaltsort

Roaming-Preis für abgehende Anrufe (pro Minute), SMS und MMS nach Deutschland

Telekom
Weltweit

Vodafone
World

BASE (E-Plus)
International

o2
Reise-Option
(voreingestellt statt
EU-Tarif “Weltzonen Pack”)

innerhalb Europa
(Taktung 30/1)

28 Cent

28,56 Cent

28 Cent

19 Cent
zzgl. 75 Cent/Anruf

andere Länder

bis zu 2,99 €

bis zu 5,12 €

bis zu 2,49 €

bis zu 2,99 €

SMS innerhalb Europa

9 Cent

9,52 Cent

9 Cent

13 Cent

SMS andere Länder

39 Cent

bis zu 46 Cent

39 Cent

bis zu 59 Cent

MMS innerhalb Europa

53 Cent

53,5 Cent

53 Cent/MB

69 Cent

MMS andere Länder

bis zu 1,99 €

1,29 €

39 Cent
zzgl. 1,76 €/MB

69 Cent
















SMS und MMS werden ebenfalls von den ausländischen Mobilfunknetzen und die deutschen Telefonnetze weitergeleitet. Auch Dienste wie GPRS und UMTS können genutzt werden. (siehe Daten-Roaming) Die Verwendung dieser Dienste kostet allerdings ebenfalls mehr als innerdeutsch genutzte Leistungen.

Roaming-Preise für ankommende Verbindungen im Ausland
Wenn ein Kunde während eines Auslandaufenthalts angerufen wird, zahlt der Anrufer nur die Gebühren für eine Verbindung in das heimatliche Mobilfunknetz. Er kann schließlich nicht wissen, dass sich der Kunde gerade in dem Ausland aufhält. Der Angerufene trägt die zusätzlichen Kosten für die Weiterleitung in das ausländische Mobilfunk-Netz. Dabei gelten die Taktung und die Nutzungsbedingungen des deutschen Mobilfunkanbieters.
In der Tabelle sind die Roaming-Preise für die Weiterleitung eines solchen Gesprächs zu finden, die der angerufene Kunde im Ausland zahlt. Maßgeblich ist der meist voreingestellte Roaming-Tarif der Mobilfunkanbieter. Von manchen ausländischen Netzbetreibern werden für ankommende Verbindungen zusätzliche, oft nicht unerhebliche Entgelte erhoben (Airtime). Die Roaming-Preise gelten nicht für Sonderufnummern etc. und beinhalten die Mehrwertsteuer.

Aufenthaltsort

Roaming-Preis für ankommende Anrufe (pro Minute)

Telekom
Weltweit

Vodafone
World

BASE (E-Plus)
International

o2
Reise Option
(voreingestellt statt
EU-Tarif “Weltzonen”)

innerhalb Europa
(Taktung 1/1)

8 Cent

8,33 Cent

8 Cent

75 Cent/Anruf
zzgl. 15 Cent ab 61. Min.

ankommende Sprachnachrichten auf Mailbox kostenfrei (Abhören kostet Tarif für abgehenden Anruf)

andere Länder

bis zu 1,79 €

bis zu 1,53 €

bis zu 1,99 €

bis zu 1,59 €


 

SMS und MMS im Ausland
Wenn sich der Kunde im Ausland aufhält und dort eine aus Deutschland verschickte SMS oder MMS erhalten, hat der Versender den Preis einer innerdeutsch zu der Mobilfunknummer des Empfängers übermittelten Nachricht bezahlt. Der Empfang der Kurzmitteilung im Ausland ist bis auf wenige Ausnahmen kostenfrei.

Datenübertragung im Ausland
Preise für die Datenübertragung sind auf der Seite Daten-Roaming im Ausland - Preise des GPRS und UMTS zu finden.

Günstiger mit ausländischer Prepaidkarte
Eine vor Ort gekaufte und beispielsweise mit der Hoteladresse registrierte Prepaidkarte bietet oft Vorteile. Aus Deutschland ist man ohne Roamingkosten erreichbar (z.B. per Call-by-Call Ausland Mobilfunk). Für Telefonate innerhalb des Urlaubslandes fallen ebenfalls keine Roamingkosten an und auch das mobile Internet kann meistens günstiger genutzt werden. Eine gute Übersicht ausländischer Prepaidkarten bietet PrePaidGSM.net.

Weitere Informationen
Handy im Ausland - Im Ausland mit dem Handy telefonieren
Handy im Ausland - Roaming-Preise
Handy im Ausland - Ratgeber International Roaming
Internationale Ländervorwahlen
Smartphone Tarife Vergleich
Prepaid Tarife Vergleich
Handy Vertragsverlängerung online
Ratgeber - Handy
Handy gestohlen oder verloren, was tun?
Telefon abhören
DSL-Preisvergleich, DSL-Flatrate

Letzte Bearbeitung: 11.09.2013, Angaben ohne Gewähr

zum Seitenanfang



telespiegel.de Startseite | SiteMap | Kontakt | Ratgeber | Impressum