telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen

Über das Internet telefonieren – Mit freenet iPhone jetzt auch in das Ausland

Über das Internet telefonieren - Mit freenet iPhone jetzt auch in das Ausland

In den überwiegenden Fällen benötigen Internet-Nutzer nur noch ein Headset, und schon kann über das Internet telefoniert werden (Voice-over-IP). Die Verbindungen von einem PC zu einem anderen sind dann im allgemeinen gratis, wenn beide Gesprächspartner die selbe VoIP-Software benutzen. Die wird von den meisten Anbietern der Internettelefonie kostenlos zum Download bereitgestellt. Über den eigenen Internet-Anschluss sind jedoch auch Mobilfunk-Teilnehmer und Festnetz-Anschlüsse im In- und Ausland erreichbar.

Die freenet.de AG erweitert ihr kürzlich eingeführtes VoIP-Angebot „iPhone„, das sogar genutzt werden kann, ohne das der Computer eingeschaltet ist (News vom 01.06.2004). Neben kostenlosen Telefonaten mit anderen „iPhone„-Nutzern können freenet DSL-Kunden zusätzlich rund um die Uhr für 1 Cent pro Minute in das deutsche Festnetz telefonieren. Verbindungen mit Handys kosten 19 Cent pro Minute.

Nun sind über „iPhone„ auch Festnetz-Anschlüsse im Ausland erreichbar. Anrufe in Ländern wie Frankreich, Spanien und in die Schweiz kosten jederzeit 4,9 Cent pro Gesprächsminute. Telefonate können jedoch teuer werden, wenn der Gesprächspartner sich nicht in einem der folgenden Länder befindet: Österreich, Frankreich, Italien, Niederlande, Polen, Spanien, Schweiz, Großbritannien, USA, Belgien, Kanada, Tschechien, Dänemark, Luxemburg, Portugal, Schweden. Denn Anrufe bei einem Teilnehmer in einem anderen Land schlagen mit 85 Cent pro Minute zu Buche. Diese Beträge sind dann auf der DSL-Rechnung des freenet-Kunden zu finden, denn über die werden die kostenpflichtigen Telefonate abgerechnet.

Weitere Informationen

DSL-Flatrate

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*