telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen

Arcor-DSL jetzt auch an Telekom-Anschlüssen – Voraussetzung ist Preselection auf Arcor

Arcor-DSL jetzt auch an Telekom-Anschlüssen - Voraussetzung ist Preselection auf Arcor

Der Anbieter Arcor bindet seine Internet-Angebote an die Nutzung seiner Telefonien. Doch Arcor-DSL kann nun nicht nur über die Leitungen des Unternehmens aus Frankfurt am Main genutzt werden. Arcor bietet Arcor-DSL jetzt auch über das Netz der Telekom an. Der stärkste Wettbewerber der Telekom nutzt deren DSL-Anschlusse und verkauft sie unter eigenen Namen und mit eigenen Tarifen an den Endkunden weiter. Dadurch ist Arcor-DSL jetzt bundesweit zu 90 % verfügbar, bisher konnten nur rund 200 Städte und Gemeinden versorgt werden.

Das neue Arcor-DSL ist zunächst nur mit einer Geschwindigkeit von 1 Megabit erhältlich, im August folgen die 2 und 3 Megabit-Varianten. Bei Abschluss eines Arcor-DSL-Vertrages bis zum 30. September 2004 sparen Neukunden den DSL-Einrichtungspreis von 99,95 €, der sonst an die Telekom zu zahlen wäre. Darüber hinaus erhalten DSL-Neueinsteiger und Wechsler vergünstigte DSL Hardware.

Arcor-DSL kann nur genutzt werden, wenn der Kunde auch über Arcor telefoniert. Dazu müssen Interessenten jedoch nicht ihren Festnetz-Anschluss bei Arcor haben, sondern können einen „PreSelection„-Tarif (Voreinstellung auf Arcor) von Arcor nutzen. Dadurch werden auch die Telefongespräche automatisch über Arcor geführt, obwohl die Telekom weiterhin den T-Net– oder T-ISDN-Anschluss bereitstellt.

Weitere Informationen:

DSL Flatrate
DSL Preisvergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*