telespiegel.de
RSS  |   Newsletter  |  Suchen

Altverträge prüfen – Congstar rechnet Internetnutzung nach Minuten ab

7. Februar 2018

Achtung: Altverträge prüfen! Congstar rechnet zum Beispiel bei alten Verträgen die mobile Internetnutzung nach Minuten ab. So entstehen enormen Kosten, wenn der Kunde auf ein Smartphone wechselt, Apps installiert sein Nutzungsverhalten ändert. Generell gilt: Alte Mobilfunkverträge sind teuer. Ein Wechsel lohnt sich fast immer. Weiterlesen

Betrugswarnung – Inkasso per SMS

13. Dezember 2016

Das Portal Marktwächter der Verbraucherzentralen warnt vor einer Betrugsmasche. Handynutzer bekommen per SMS eine Inkassorechnung. Die Höhe beläuft sich meistens auf Beträge um 90 Euro. Die Rechnung folgt auf einen Anruf, zu dem die meisten Nutzer durch ein Inserat in einer Tageszeitung animiert werden. Weiterlesen

Telekom – Rechnungen jetzt fälschungssicherer

23. Februar 2015

Kriminelle animieren immer wieder, dass unbedarfte Nutzer auf angebliche Rechnungen der Telekom klicken, die per E-Mail-Anhang verschickt werden. Auf diese Weise verbreiten sich gefährliche Viren und Trojaner. Die Telekom führt daher nun Rechnungen ein, die die Anschlussadresse, eine Signatur und ein Siegel enthalten. Weiterlesen

In-App-Käufe – kostenlose Apps, großer Umsatz

30. April 2014

Apple generiert in den USA etwa 70 Prozent der Einnahmen aus dem Apple Shop über In-App-Verkäufer. Verbraucherschützer warnen deutlich vor versteckten Kosten oder Abofallen, die insbesondere in scheinbar kostenlosen Apps lauern, und gehen gegen Apple und Google als größte App-Store-Betreiber vor. Weiterlesen

Werbung in Smartphone-Apps – Schutz vor unerwünschten Abonnements

14. Juni 2012

Das Antippen eines Werbebanner in einer Smartphone-App kann ein kostenpflichtiges Abo auslösen. Die Abokosten werden per WAP-Billing über die Mobilfunkabrechung eingezogen. Verbraucher können diese Abrechnungsmethode dank einer Neuerung im Telekommunikationsgesetzes sperren lassen, teilte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mit. Weiterlesen

Gegen Abo-Abzocke – Mobilfunkanbieter planen Kontrollsystem

27. Januar 2011

Die deutschen Mobilfunkanbieter planen eine Maßnahme gegen den unerwünschten Abschluss von Abo-Verträgen. Drittanbieter, die ihre Dienste über die Mobilfunkrechnungen abrechnen, müssen ihre Vertragsbedingungen auf der Webseite des Anbieters veröffentlichen. Kunden sollen das Abo dann nur durch bewusstes Bestätigen abschliessen können. Weiterlesen