Surfen mit T-Online – diverse Änderungen und neue Tarife

t-online

Ab dem 2. Februar bietet T-Online neue DSL-Zeittarife an. Der neue Tarif „dsl surftime 30„ beinhaltet 30 Freistunden, die monatliche Grundgebühr beträgt 9,95 €. Für monatlich 16,95 € kann dann auch mit dem neuen Tarifmodell „dsl surftime 60„ gesurft werden, das 60 Freistunden enthält. Jede weitere Surfminute kostet 1,59 Cent. Zum selben Zeitpunkt wird T-Online eine Wochenendflatrate für DSL-Kunden anbieten. Mit „dsl surftime weekend“ kann an Samstagen und Sonntagen ohne Volumen- und Zeitbegrenzung gesurft werden. Der Tarif kostet monatlich 19,95 €. An Wochentagen werden pro Surfminute 1,59 Cent berechnet.

Ebenfalls am 2. Februar ersetzen die neuen DSL-Volumentarife „dsl 1500 MB“ und „dsl 6000 MB“ die bestehenden Tarife „1000 dsl MB“ und „dsl 5000 MB“. Die Preise bleiben jedoch erhalten: Für „dsl 1500 MB“ wird eine monatliche Grundgebühr von 9,95 € berechnet, „dsl 6000 MB“ kostet monatlich 24,95 €. Jedes über das Freivolumen hinaus gehende MB schlägt, wie gewohnt, mit 1,59 Cent zu Buche. Die Kunden erhalten also künftig mehr Leistung zum selben Preis.

Der Preis der Flatrate „dsl flat 1500„, mit der Downloadgeschwindigkeiten von 1536 kBit erreicht werden kann, wird zum 2. Februar erheblich gesenkt. Nutzer dieser DSL-Variante können die Flatrate dann für monatlich 59,95 € statt 99,95 € erhalten. Für DSL-Neukunden ist die DSL-Flatrate „dsl flat 1500„ bereits zu dem neuen, günstigeren Preis erhältlich.

Etwa einen Monat später, am 1. März, erhöht T-Online die Preise für verschiedene ISDN- und Analog-Zugangstarife. Um einen Euro auf 4,95 € steigt die Grundgebühr für den Tarif „eco“. Um zwei Euro wird die monatliche Grundgebühr für „surftime 30„ und „surftime 60„ auf 16,95 € beziehungsweise 29,95 € erhöht. ISDN- und Analog-Kunden, die diese Internet by Call Tarife nutzen, werden also zukünftig tiefer in die Tasche greifen müssen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn + 18 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Verbraucherzentrale warnt

Untergeschobenen Abos von Entertainment-Diensten

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor untergeschobenen Abos des Entertainment-Dienstes fuuze.com. Verbraucher gelangen über völlig unterschiedliche Vorgänge im Internet wie etwa dem Erstellen einer Online-Umfrage oder dem Herunterladen einer App in die Abofalle. […]

Funkloch Mobilfunknetz

Deutliche Verbesserung bei Netztests

o2 sichert sich die Note „gut“

Der Anbieter o2 hat in den Netztests von connect, CHIP und COMPUTER BILD jeweils die Note „gut“ erreicht. Durch das umfangreiche Netzausbauprogramm sichert sich der Provider damit eine deutlich besseres Test-Ergebnis im Vergleich zu den vergangenen Jahren. […]