Surfen mit T-Online – diverse Änderungen und neue Tarife

t-online

Ab dem 2. Februar bietet T-Online neue DSL-Zeittarife an. Der neue Tarif „dsl surftime 30„ beinhaltet 30 Freistunden, die monatliche Grundgebühr beträgt 9,95 €. Für monatlich 16,95 € kann dann auch mit dem neuen Tarifmodell „dsl surftime 60„ gesurft werden, das 60 Freistunden enthält. Jede weitere Surfminute kostet 1,59 Cent. Zum selben Zeitpunkt wird T-Online eine Wochenendflatrate für DSL-Kunden anbieten. Mit „dsl surftime weekend“ kann an Samstagen und Sonntagen ohne Volumen- und Zeitbegrenzung gesurft werden. Der Tarif kostet monatlich 19,95 €. An Wochentagen werden pro Surfminute 1,59 Cent berechnet.

Ebenfalls am 2. Februar ersetzen die neuen DSL-Volumentarife „dsl 1500 MB“ und „dsl 6000 MB“ die bestehenden Tarife „1000 dsl MB“ und „dsl 5000 MB“. Die Preise bleiben jedoch erhalten: Für „dsl 1500 MB“ wird eine monatliche Grundgebühr von 9,95 € berechnet, „dsl 6000 MB“ kostet monatlich 24,95 €. Jedes über das Freivolumen hinaus gehende MB schlägt, wie gewohnt, mit 1,59 Cent zu Buche. Die Kunden erhalten also künftig mehr Leistung zum selben Preis.

Der Preis der Flatrate „dsl flat 1500„, mit der Downloadgeschwindigkeiten von 1536 kBit erreicht werden kann, wird zum 2. Februar erheblich gesenkt. Nutzer dieser DSL-Variante können die Flatrate dann für monatlich 59,95 € statt 99,95 € erhalten. Für DSL-Neukunden ist die DSL-Flatrate „dsl flat 1500„ bereits zu dem neuen, günstigeren Preis erhältlich.

Etwa einen Monat später, am 1. März, erhöht T-Online die Preise für verschiedene ISDN- und Analog-Zugangstarife. Um einen Euro auf 4,95 € steigt die Grundgebühr für den Tarif „eco“. Um zwei Euro wird die monatliche Grundgebühr für „surftime 30„ und „surftime 60„ auf 16,95 € beziehungsweise 29,95 € erhöht. ISDN- und Analog-Kunden, die diese Internet by Call Tarife nutzen, werden also zukünftig tiefer in die Tasche greifen müssen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei + 11 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]

Adobe Flash Player – Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Adobe Flash Player

Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Vor drei Jahren wurde das Ende des Adobe Flash Players angekündigt. Am 31. Dezember dieses Jahres ist nun endgültig Schluss. Ab dem Jahr 2021 kann die Software nicht mehr verwendet werden. Die Entwickler empfehlen Nutzern den Flash Player bereits vor diesem Datum rückstandlos zu deinstallieren. […]