EM-Spezial von Tiscali – Flatrate „DSL Flat Standard“ günstiger

EM-Spezial von Tiscali - Flatrate DSL Flat Standard günstiger

Um eine schnelle Internetverbindung per DSL nutzen zu können, wird neben dem DSL-Anschluss ein DSL-Tarif benötigt. Welcher Tarif der passende ist, hängt von den Surfgewohnheiten des Users ab. Neben Tarifen, deren Abrechnung nach Zeit oder Volumen erfolgt, können DSL-Kunden DSL-by-Call oder eine Flatrate verwenden, um mit Highspeed im Internet zu surfen. Mit einer DSL-Flatrate sind User ohne Zeit und Volumenbegrenzung online und bezahlen dafür lediglich eine monatliche Pauschale.

Der Internet-Provider Tiscali bietet zur Europäischen Fußballmeisterschaft 2004 ein EM-Spezial. DSL-Nutzer, die sich während der dreiwöchigen Weltmeisterschaft bis zum 4. Juli für die Flatrate „DSL Flat Standard„ von Tiscali anmelden, erhalten diese für monatlich 15,90 € statt 18,90 €. Die Voraussetzung für die Nutzung ist ein T-DSL 1000-Anschluss, also der gewöhnliche DSL-Anschluss mit maximalen Geschwindigkeiten von 1024 kBit pro Sekunde im Download und 128 kBit pro Sekunde im Upload. Die Mindestvertragslaufzeit des Tarifs beträgt sechs Monate.
Weitere Informationen
DSL Preisvergleich
DSL ohne Mindestvertragslaufzeit

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechzehn − sieben =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verschlüsselung – Forscher sicher: Schwachstelle absichtlich eingebaut

Verschlüsselung

Forscher sicher: Schwachstelle absichtlich eingebaut

IT-Sicherheitsexperten sind sich sicher, dass der Verschlüsselungsalgorithmus GEA-1, der den Datenverkehr im 2G-Netz eigentlich schützen soll, absichtlich geschwächt wurde. Millionen Handynutzer waren demnach beim Surfen jahrelang schlecht geschützt. Hersteller und Organisationen müssen nun reagieren. […]

Techniker veröffentlichen Nacktfotos – Apple zahlt Millionen an Studentin

Techniker veröffentlichen Nacktfotos

Apple zahlt Millionen an Studentin

Nachdem zwei Techniker eines Vertragspartners von Apple während einer Reparatur intime Fotos einer jungen Frau auf deren Facebook-Seite veröffentlichten, zahlte der US-Tech-Riese nun einen Millionen-Betrag an die heute 21-Jährige. […]