DSL von Tiscali – DSL-Flatrate 3 Monate zum halben Preis

tiscali

Mit DSL wird superschnelles Surfen im Internet zur Realität. Denn gegenüber Zugängen, die über eine analoge oder ISDN-Verbindung genutzt werden, hat DSL eine wesentlich höhere Übertragungsrate. Neben einem DSL-Anschluss, benötigen DSL-Nutzer einen DSL-Tarif. Die DSL-Tarife werden nach unterschiedlichen Kriterien abgerechnet. Zum Beispiel zahlen Kunden mit einem DSL-Volumentarif nur die Datenmengen, die in das und aus dem Internet geladen werden. Anders ist es mit einem DSL-Zeittarif, dabei ist lediglich die Zeit relevant, die im Internet verbracht wird. DSL-by-Call empfiehlt sich ausschließlich für Nutzer, die den Internet-Anschluss nur gelegentlich und ohne Grundgebühr nutzen möchten. Mit einer DSL-Flatrate ist es unerheblich, wie lange der Kunde im Internet surft und wie hoch die geladene Datenmenge ist. In einem solchen Tarif ist gegen die monatliche Grundgebühr jegliche Nutzung abgegolten.

Mit der DSL-Flatrate von Tiscali „DSL Flat Standard„ surfen Nutzer des T-DSL 1000 (max. Downloadgeschwindigkeit 1024 kbit/s, max. Uploadgeschwindigkeit 128 kbit/s) ebenfalls ohne Zeit- und Volumenbegrenzung. Eigentlich kostet die Tiscali-Flatrate „DSL Flat Standard„ monatlich 15,90 €. Doch Tiscali-Neukunden, die sich bis zum 26. August für diese Flatrate entscheiden, zahlen in den ersten drei Monaten der Nutzung nur die Hälfte, nämlich 7,90 € pro Monat. Zu dem Tarif stellt Tiscali eMailadressen und Platz für die eigene Homepage zur Verfügung. Die Mindestvertragslaufzeit für dieses Angebot beträgt zwölf Monate.
Auch für diese Offerte gilt die Tiscali Fair Garantie. Der Anbieter garantiert Kunden, bei Unzufriedenheit mit dem Produkt innerhalb des ersten Monats der Nutzung ohne Zusatzkosten von dem Vertrag zurücktreten zu können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 − 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Verbraucherzentrale warnt

Untergeschobenen Abos von Entertainment-Diensten

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor untergeschobenen Abos des Entertainment-Dienstes fuuze.com. Verbraucher gelangen über völlig unterschiedliche Vorgänge im Internet wie etwa dem Erstellen einer Online-Umfrage oder dem Herunterladen einer App in die Abofalle. […]

Funkloch Mobilfunknetz

Deutliche Verbesserung bei Netztests

o2 sichert sich die Note „gut“

Der Anbieter o2 hat in den Netztests von connect, CHIP und COMPUTER BILD jeweils die Note „gut“ erreicht. Durch das umfangreiche Netzausbauprogramm sichert sich der Provider damit eine deutlich besseres Test-Ergebnis im Vergleich zu den vergangenen Jahren. […]