DSL von Tiscali – DSL-Flatrate 3 Monate zum halben Preis

tiscali

Mit DSL wird superschnelles Surfen im Internet zur Realität. Denn gegenüber Zugängen, die über eine analoge oder ISDN-Verbindung genutzt werden, hat DSL eine wesentlich höhere Übertragungsrate. Neben einem DSL-Anschluss, benötigen DSL-Nutzer einen DSL-Tarif. Die DSL-Tarife werden nach unterschiedlichen Kriterien abgerechnet. Zum Beispiel zahlen Kunden mit einem DSL-Volumentarif nur die Datenmengen, die in das und aus dem Internet geladen werden. Anders ist es mit einem DSL-Zeittarif, dabei ist lediglich die Zeit relevant, die im Internet verbracht wird. DSL-by-Call empfiehlt sich ausschließlich für Nutzer, die den Internet-Anschluss nur gelegentlich und ohne Grundgebühr nutzen möchten. Mit einer DSL-Flatrate ist es unerheblich, wie lange der Kunde im Internet surft und wie hoch die geladene Datenmenge ist. In einem solchen Tarif ist gegen die monatliche Grundgebühr jegliche Nutzung abgegolten.

Mit der DSL-Flatrate von Tiscali „DSL Flat Standard„ surfen Nutzer des T-DSL 1000 (max. Downloadgeschwindigkeit 1024 kbit/s, max. Uploadgeschwindigkeit 128 kbit/s) ebenfalls ohne Zeit- und Volumenbegrenzung. Eigentlich kostet die Tiscali-Flatrate „DSL Flat Standard„ monatlich 15,90 €. Doch Tiscali-Neukunden, die sich bis zum 26. August für diese Flatrate entscheiden, zahlen in den ersten drei Monaten der Nutzung nur die Hälfte, nämlich 7,90 € pro Monat. Zu dem Tarif stellt Tiscali eMailadressen und Platz für die eigene Homepage zur Verfügung. Die Mindestvertragslaufzeit für dieses Angebot beträgt zwölf Monate.
Auch für diese Offerte gilt die Tiscali Fair Garantie. Der Anbieter garantiert Kunden, bei Unzufriedenheit mit dem Produkt innerhalb des ersten Monats der Nutzung ohne Zusatzkosten von dem Vertrag zurücktreten zu können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf × 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern

Wichtiger Hinweis

Jahreszahl 2020 nicht abkürzen

Oftmals wird die abgekürzte Schreibweise wie 24.01.20 verwendet. In jedem Jahr ist diese gebräuchliche Schreibweise unproblematisch, außer in diesem Jahr. Diese Abkürzung kann durch Betrüger schnell ausgenutzt werden. […]

Online-Glücksspiel – Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Online-Glücksspiel

Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Ab Mitte 2021 soll der neue Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag in Kraft treten, auf den sich die Bundesländer am Wochenende geeinigt haben. In Zukunft soll Online-Zocken in Deutschland legal, aber überwacht sein. Die Überwachung soll von einer zentralen Glücksspielbehörde übernommen werden. […]

Versicherung

Versicherungsschutz

Die Wichtigkeit einer IT-Haftpflichtversicherung

Eine gute IT-Haftpflichtversicherung ist für jeden IT-Dienstleister und jedes IT-Unternehmen sehr wichtig. Durch die Versicherung können Risiken und Fehler, die während der Arbeit entstehen, abgedeckt werden. Im schlimmsten Fall kann eine solche Versicherung vor der Insolvenz bewahren. […]

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Windows Schwachstelle

Schnell Sicherheitsupdate durchführen

In den Microsoft-Betriebssystemen Windows 10 und Windows Server 2016/2019 wurde eine Schwachstelle entdeckt, die dazu führen kann, dass Zertifikate, denen das Betriebssystem vertraut, von unbefugten Dritten nachgeahmt und missbraucht werden können. […]