Der T-DSL SpeedManager – Gratis-Software mit neuen Funktionen

Telekom

Abgesehen davon, dass Dialer keinen Schaden anrichten können, bietet ein DSL-Anschluss gegenüber einem analogen oder ISDN-Zugang einen weiteren erheblichen Vorteil, die hohe Geschwindigkeit des Datentransfers. An einem DSL-Anschluss kann ein DSL-Zeittarif, ein DSL-Volumentarif, DSL-by-Call oder eine DSL-Flatrate verwendet werden. Ein nützliches Tool, um den Umfang des verbrauchten Datenvolumens und die aktuelle Geschwindigkeit des DSL-Zugangs zu messen, ist der T-DSL SpeedManager von T-Com. Die kostenlose Software ist jetzt in der erweiterten Version 5.2 erhältlich.

Der SpeedManager beinhaltet die bekannten Funktionen, wie die Messung und Anzeige des übertragenen Datenvolumens und der Übertragungsgeschwindigkeit. Außerdem optimiert die Software das Betriebssystem, sodass eine bestmögliche Ausnutzung der möglichen DSL-Geschwindigkeit erreicht wird, verspricht die Deutsche Telekom. Ein integrierter Funktionstest soll eventuelle Fehlerquellen identifizieren und helfen, Fehler zu beseitigen.

Die neue Version ermöglicht nun auch eine Verwaltungsfunktion für Anwender-Profile, durch die eine nutzerbezogene Aufzeichnung des Datenvolumens möglich ist. Zudem unterstützt die Software die Verwendung von Wireless LAN. Der SpeedManager 5.2 erkennt WLAN-Karten und zeigt alle in der Umgebung des Nutzers verfügbaren Funknetzwerke an. Er kann auf der Internet-Seite von T-Com heruntergeladen werden und erlaubt die Verwendung mit allen DSL-Geschwindigkeiten.

Weitere Informationen

DSL-Neuanschluss ohne Einrichtungsgebühr
Fragen und Antworten zu DSL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechs + achtzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Versorgungsauflagen – Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Versorgungsauflagen

Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Da der Mobilfunkanbieter Telefónica die Versorgungsauflagen nicht fristgerecht realisiert hat, droht nun ein Bußgeld in Höhe von 600 000 Euro von der Bundesnetzagentur. Eine Schonfrist, die Telefónica gewährt wurde, geht bis zum 31. Juli dieses Jahres. […]

Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]