Unbegrenzt surfen für einen Euro – Tiscali bietet günstige DSL-Flatrate in 30 Städten

Unbegrenzt surfen für einen Euro - Tiscali bietet günstige DSL-Flatrate in 30 Städten

Die DSL-Tarife von Tiscali gibt es in Verbindung mit einem DSL-Anschluss des Unternehmens. Dabei handelt es sich um ein Resale-Produkt, dessen Erhalt an einen vorhandenen Telefonanschluss der Deutschen Telekom gebunden ist. Tiscali DSL ist, wie T-DSL in vielen Anschlussgebieten verfügbar. DSL-Nutzer und solche die es werden möchten, die jetzt zu Tiscali wechseln oder dort ihren DSL-Neuanschluss beauftragen, können von dem neuen Aktionsangebot des Unternehmens profitieren.

Den Tiscali DSL-Anschluss gibt es mit drei verschieden großen Bandbreiten mit einer Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten. Der Kunde kann zwischen der DSL-Geschwindigkeit DSL 1000 für monatlich 16,99 €, DSL 2000 für 19,99 € pro Monat oder DSL 6000 mit einer Grundgebühr von monatlich 24,99 € wählen. Die Einrichtung des DSL-Anschlusses kostet je nach gewählter Bandbreite einmalig 49,95 € (DSL 1000), 24,95 € (DSL 2000) oder nichts (DSL 6000). Dazu gibt es für Einsteiger und Wechsler vergünstigte DSL-Hardware.

Zu dem DSL-Anschluss von Tiscali bietet das Unternehmen selbstredend die passenden DSL-Tarife. Für Nutzer, die unbegrenzt lange in dem Internet surfen können möchten, aber wenig Datenvolumen benötigen, gibt es den DSL-Volumentarif DSL Time Flat von Tiscali. Der kostet monatlich 2,90 € und beinhaltet ein monatliches Datenvolumen von 2 GB. Jedes über das Freivolumen hinaus gehende MB wird mit 0,99 Cent berechnet.

Absolute Grenzenlosigkeit bietet die DSL-Flatrate von Tiscali. Damit kann der Nutzer unbegrenzt viel und lange in dem Internet surfen, für den Festpreis von monatlich 8,90 €. Bis zum 15. Mai ist diese DSL-Flatrate in den Städten Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Braunschweig, Bremen, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Frankfurt a. M., Freiburg, Gelsenkirchen, Hagen, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Kassel, Köln, Krefeld, Leipzig, Magdeburg, Mainz, München, Nürnberg, Offenbach, Saarbrücken, Stuttgart und Wiesbaden für monatlich 1,- € erhältlich und dieser Preis gilt während der gesamten Vertragslaufzeit.

Zu einem DSL-Tarif von Tiscali kann die Internettelefonie (VoIP) von Tiscali beauftragt werden. Die gibt es ohne zusätzliche Einrichtungsgebühr. Tiscali bietet nur einen VoIP-Tarif, die Phone Flat. Die ist zu einem Pauschalpreis von 8,90 € erhältlich und ist eine Flatrate für Telefonate in dem deutschen Festnetz (ohne Sonderrufnummern) ohne weitere Kosten. Gespräche mit anderen Tiscali VoIP-Kunden sind ebenfalls kostenfrei, Gespräche mit Handy-Nutzern werden mit 23,9 Cent pro Minute berechnet und Telefonate in das Ausland können ab 4,9 Cent pro Minute geführt werden. Im Rahmen der Tiscali Preisaktion kann der VoIP-Tarif Phone Flat zu einem günstigeren Preis 4,90 € pro Monat gebucht werden, der ebenfalls während der gesamten Vertragslaufzeit gilt. Diese Aktion gilt, wie die günstige DSL-Cityflat, bis zum 15. Mai 2006.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechs − vier =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Portierung – die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Portierung

Die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Wechselt ein Kunde seinen Mobilfunkanbieter und möchte seine alte Rufnummer portieren lassen, muss er hierfür keine Gebühren mehr bezahlen. Stattdessen wird die Portierungsgebühr zwischen dem alten und dem neuen Anbieter abgerechnet. Dies sieht das neue TKG vor, dass seit dem 1. Dezember in Kraft ist. […]

Kryptowährung: Bitcoin – enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Kryptowährung: Bitcoin

Enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Digitale Währung wird auch bei Privatpersonen immer beliebter. Der Bitcoin ist die größte Kryptowährung und wird weltweit von hunderten Millionen Menschen genutzt, da er bereits vielerorts eingesetzt werden kann. Die enormen Wertschwankungen können jedoch neben großen Gewinnen auch zu großen Verlusten führen. […]

Neues TKG tritt in Kraft – ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Neues TKG tritt in Kraft

Ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Das neue Telekommunikationsgesetz tritt morgen in Kraft und bringt zahlreiche neue Regelungen, die den Verbraucherschutz stärken. In Zukunft hat der Kunde beispielsweise mehr Rechte, wenn seine Internetgeschwindigkeit deutlich zu langsam ist. Auch bezüglich des Kündigungsrechts gibt es Änderungen. […]

EuGH-Urteil – E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

EuGH-Urteil

E-Mail Werbung nur mit Zustimmung des Nutzers

Der Europäische Gerichtshof hat festgelegt, dass Werbeanzeigen, die zwischen E-Mails im Posteingang geschaltet werden, nur dann zulässig sind, wenn zuvor eine ausdrückliche Zustimmung des Nutzers eingeholt wurde. Fehlt diese Einwilligung kann die Inbox-Werbung als „unerwünschtes Ansprechen“ eingestuft werden. […]