Spaß für zwischendurch: handy-movies.com gestartet

Spaß für zwischendurch: handy-movies.com gestartet

Wer kennt das nicht? In der Mittagspause mal eben ein kurzes und vor allem witziges Video reinziehen, abends nach der Arbeit mal entspannt über witzige Videos lachen oder sich gemeinsam mit Freunden über die neuesten Videotrends amüsieren. Filme im Internet anzusehen, gehört inzwischen ganz selbstverständlich zur Freizeitgestaltung dazu. Plattformen wie YouTube bieten dafür eine ungeheuer große Auswahl an Videos. Das Problem bei diesen Angeboten: Die riesige Zahl von Kanälen und einzelnen Videos überfordert viele Nutzer. Sie finden in der Masse kaum noch das, was sie suchen und hangeln sich in der Hoffnung auf ein wirklich schönes Fundstück von Film zu Film. Häufig genug ohne Erfolg. Durchschnitt verwässert das Angebot. Eine Alternative ist die neue Plattform handy-movies.com.

Handverlesene Videos von der Redaktion

Auf handy-movies.com finden Interessierte nur handverlesene Videos. Die Redaktion wählt nur Videos aus, die wirklich gut sind. Diese müssen überzeugen: Alles, was zum Beispiel besonders lustig, spannend, total verrückt oder auch nachdenklich ist, findet seinen Platz auf der neuen Plattform. Die Redakteure haben bereits über 100 Videos veröffentlicht und werden regelmäßig weitere Highlights der interessantesten Kurzfilme präsentieren. Der Anspruch ist groß: Jeder Film wurde vorab geprüft und für gut befunden!

Auf diese Weise soll das Angebot stetig wachsen. Ziel ist es, durch klare Kategorien und eine Auswahl wirklich guter Videos den Menschen einen Ausgleich zum harten Alltag zu bieten. Wer bei handy-movies.com Filme ansieht, soll Spaß haben und ohne großes Suchen zu interessanten Videos kommen. Das schafft das Portal mit einer schlanken Navigation. Selbstverständlich ist die Webseite für alle Geräte geeignet, sodass auch Nutzer mit kleinen Smartphones die Videos finden und genießen können.

Fachwissen rundet das Videoangebot ab

Neben den Videos finden Nutzer auf handy-movies.com auch viel Fachwissen. So stellt die Redaktion unterschiedliche Videoformate näher vor, erklärt, wie ein Film auf das Handy kommt oder wie ein Format in das andere verwandelt wird. Auch diese Rubrik wird Schritt für Schritt ausgebaut.

Mehr Informationen

Smilies, Emoticons – Viel Ausdruck schaffen mit wenigen Zeichen
Verspielte Sonderzeichen auf der Tastatur
SMS-Küzel – Abkürzungen und Zeichen für Chat, Messenger und SMS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Ratgeber - Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Ratgeber

Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Balkonkraftwerke sind inzwischen bereits in den Prospekten von Supermärkten angekommen. Solche Mini-Solaranlagen oder Plug-In-Photovoltaikanlagen, sind im Endeffekt kleine, kompakte Photovoltaikanlagen, die speziell dafür konzipiert sind, auf Balkonen, Terrassen oder in Gärten von Privathaushalten genutzt zu werden. […]

Optoelektronisches Pflaster – Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Optoelektronisches Pflaster

Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Forscher haben ein neues Kommunikationssystem entwickelt, das für mehr Barrierefreiheit sorgt. Das Pflaster, das einfach auf das Handgelenk geklebt wird, ermöglicht die Übersetzung von kleinsten Bewegungen in Wörter und Text. […]

„IoT Satellite Connect“ – Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

„IoT Satellite Connect“

Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei Tarife vorgestellt, die terrestrische und satellitengestützte Konnektivität vereinen. Das Mobilfunkunternehmen ermöglicht hierdurch die Kommerzialisierung der Satellitenkonnektivität. […]

KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]