PŸUR - Tele Columbus mit neuem Angebot

PŸUR – Tele Columbus mit neuem Angebot

PΫUR! Das ist der Name der neuen Marke von Tele Columbus, mit der eigene Angebote sowie die von Primacom und Martens zusammengefasst werden. Die Preise sind rund, die Angebote verständlich, die Laufzeiten kurz, das System ein Baukasten. Die Tarife sind einzeln attraktiv, für Extras gibt es jedoch Zuschläge. […]

Tele Columbus und PrimaCom fusionieren

Kabelnetz – Tele Columbus und PrimaCom fusionieren

Weiter Bewegung bei den Kabelnetzbetreibern: Nachdem Vodafone Kabel Deutschland gekauft hat, schlägt Tele Columbus zu. Die Nummer drei der Kabelnetzbetreiber kauft den direkten Konkurrenten PrimaCom auf und sichert sich so eine Gesamtkundenzahl von 2,8 Millionen sowie ein erweitertes eigenes Kabelnetz. […]

Turbo Kabel-DSL mit 400 MBit/s

Turbo schalten – Kabel-DSL mit 400 MBit/s

Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus kündigt ab April 2015 ein Internetanschluss mit einer Bandbreite von bis zu 400 MBit/s an. Bisher waren anbieterübergreifend bei Telefonschlüssen maximal 100 MBit/s und bei Kabelanschlüssen maximal 200 MBit/s möglich. Das Angebot richte sich nur an Privatkunden, ein Preis steht noch nicht fest. […]

Kabelinternet von Unitymedia - Neuer Markenauftritt mit neuen Produkten

Kabelinternet von Unitymedia – Neuer Markenauftritt mit neuen Produkten

Unitymedia, der Kabelnetzbetreiber in Nordrhein-Westfalen und Hessen, hat seinen Markenauftritt und seine Produktpalette verändert. Der Internetanschluss und der Telefonanschluss samt Flatrates kann wahlweise zusammen oder getrennt gebucht werden. Auf Wunsch gibt es Kabel-TV dazu und auch ein Mobilfunkangebot ist erhältlich. Unitymedia ermöglicht Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150.000 kbit/s. […]

Urteil des BGH - Irreführende Werbung von Telefonanbieter

Urteil des BGH – Irreführende Werbung von Telefonanbieter

Ein Kabelnetzbetreiber warb für seinen Telefonanschluss mit der Aussage, es sei kein Telefonanschluss der Dt. Telekom mehr nötig. Der Konkurrent Dt. Telekom war der Meinung, die Werbung sei irreführend und wettbewerbswidrig, weil darin verschwiegen werde, dass an dem Kabel-Telefonanschluss kein Call-by-Call und keine Preselection möglich ist. […]

Weitere Informationen