E-Mail Begriffe erklärt

E-Mail Begriffe

Die Unterschiede der E-Mail Server werden hier vorgestellt. Dabei werden die Möglichkeiten von POP3, IMAP und SMTP miteinander verglichen.

Was ist POP3?

POP3 ist die Abkürzung von „Post Office Protocol“ in der Version 3. Es handelt sich um ein Übertragungsprotokoll, mit dem ein Programm (z.B. Outlook, Thunderbird) Email Nachrichten von einem Mailserver abholt bzw. herunterlädt. Diese Art von Protokoll erlaubt nur das einmalige Abholen von E-Mails vom Server, danach sind E-Nachrichten dort dann gelöscht.

In einem E-Mail Programm wird der POP3 Mailserver oft nach dem Muster pop.anbietername.de hinterlegt. Auf der folgendenden Seite sind die Einstellungen der Emailserver vieler Anbieter aufgeführt.

Was ist IMAP?

IMAP ist die Abkürzung von „Internet Message Access Protocol“ und ist ein Anwendungsprotokoll beim E-Mail Versand. Mit dem IMAP Protokoll kann man im Vergleich zu POP3 auch die Verwaltung von empfangenen E-Mails durchführen, die sich in einem Postfach befinden. Bei IMAP verbleiben eingehende E-Mail Nachrichten auf dem E-Mail Server und können somit von mehreren Endgeräten (Computer, Laptop, Smartphone usw.) oder Nutzern (z.B. in einer Firma) gleichzeitig heruntergeladen werden und / oder auf dem Server bearbeitet werden.

In einem E-Mail Programm wird der IMAP E-Mail Server als Posteingangsserver oft nach folgendem Muster hinterlegt: imap.anbietername.de.

Was ist SMTP?

SMTP ist die Abkürzung von „Simple Mail Transfer Protocol“ und ist der Postausgangsserver oder auch das Postausgangsprotokoll beim E-Mail Versand. Dieser ist eine Grundlage für ein einfaches E-Mail Sendeverfahren. Es wird verwendet um E-Mails in Computernetzen auszutauschen und wird zum Einspeisen und Weiterleiten verwendet.

In einem Email Programm wird ein SMTP E-Mail Server oft dem Muster smtp.anbietername.de angegeben.