Der SpeedManager von T-Online – Gratisprogramm jetzt auch für DSL 6000

t-online

So richtig Spaß macht das Surfen in dem Internet nur mit einem schnellen Internet-Anschluss. Schnell ist die Datenübertragung mit DSL 1000, dem bislang üblichen DSL-Anschluss. Schneller geht es mit DSL 2000, doch am schnellsten ist der Nutzer mit der neuen DSL-Geschwindigkeit DSL 6000 online. Die kann seit kurzem bei den meisten DSL-Anbietern gebucht werden und ermöglicht Downloads mit einer Geschwindigkeit von bis zu 6016 kbit pro Sekunde. Die Datenübertragung in das Internet erfolgt an einem DSL 6000-Anschluss mit maximal 576 kbit/s.

Wie hoch der tatsächliche Datendurchsatz, also die Übertragungsgeschwindigkeit an dem DSL-Anschluss ist, lässt sich mit dem kostenlosen Programm SpeedManager des Anbieters T-Online feststellen. Das wurde seit dem Start im April 2001 ständig erweitert und verbessert. Jetzt steht die Version 5.21 zum Download bereit, die gegenüber der letzten, im Januar erschienenen Version 5.2 (Telespiegel-News vom 25.01.2005) eine entscheidende Änderung erhält. Sie kann auch von DSL 6000-Nutzern verwendet werden.

Einmal installiert optimiert der SpeedManager das Betriebssystem für eine optimale Ausnutzung der DSL-Bandbreite, verspricht T-Online. Jedoch ist die wahrscheinlich wichtigste Funktion des SpeedManager die Messung und Anzeige der Datenübertragungsgeschwindigkeit. Außerdem kann das übertragene Datenvolumen nutzerbezogen angezeigt und aufgezeichnet werden. Vater muss sich also nie mehr wundern, warum der Volumenverbrauch an dem heimischen DSL-Anschluss so hoch ist, findet er doch die Antwort in dem Anwender-Profil seines Sohnes. Die nützliche Software kann kostenlos heruntergeladen werden und eignet sich für alle DSL-Geschwindigkeiten an DSL-Anschlüssen, die auf einem T-DSL-Anschluss basieren.

Weitere Informationen

DSL-Tarife – Übersicht
DSL-Flatrate – Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 + sechzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Onlinebanking

PSD2 – Online-Zahlungen werden sicherer, aber komplizierter

Im September 2019 treten neue Regelungen entsprechenden der PSD2 in Kraft. Dazu zählt auch die sogenannte starke Kundenauthentifizierung. Bank- und Zahlungsdienstleister-Kunden müssen sich dann bei einer Zahlung durch einen... mehr
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr