Handyvertrag für Wenigtelefonierer – Vergleich

tarifvergleich

Es gibt nicht mehr viele Handyverträge ohne einer inkludierten Handyflatrate. Mobilfunk-Kunden, die ihre Mobilfunkkosten dennoch nicht per Prepaidkarte sondern per monatlicher Rechnung bezahlen möchten (postpaid), erhalten inzwischen nur noch auf Wunsch ein vergünstigtes Handy zum regulären Angebot dazu. Discounttarife bieten oft günstigere Preise als Tarife der Mobilfunknetzbetreiber. Mit einem Handyvertrag der Discount-Anbieter wird dennoch das Mobilfunknetz eines der deutschen Netzbetreiber Vodafone, Telekom, oder das E-Netz (o2) verwendet. Der Nutzer ist dann aber Kunde des Discount-Anbieters. In einen neuen Handyvertrag kann der Kunde gewöhnlich auf Wunsch seine bisherige Handy-Rufnummer mitnehmen (Rufnummernportierung, MNP).

Weitere Vergleiche:

Die im Handyvertrag Vergleich angegebenen Konditionen gelten bei einer Onlinebestellung und nicht für Verbindungen zu Sonderrufnummern, Premiumdienste, Auslandsverbindungen, Rufumleitungen, etc. (falls nicht anders angegeben)
Eventuell fallen Versandkosten und eine Einrichtungsgebühr für die Bereitstellung der Handyverträge an.