DSL Alternativen zu Internet am Telefonanschluss

DSL Alternativen

Wenn an einem Telefonanschluss kein DSL-Anschluss verfügbar ist oder kein Telefonanschluss verwendet werden soll, kann auf DSL Alternativen ausgewichen werden, die den DSL-Anschluss und eventuell auch einen Telefonanschluss ersetzen können.

DSL nicht verfügbar?

In manchen Gegenden ist DSL aufgrund mangelnder Leitungslänge zum nächsten Verteiler nicht erhältlich. Die Deutsche Telekom baut ihr Leitungsnetz weiter aus und um, doch viele Interessierte insbesondere in den „ländlichen Gegenden“ dürfen nur wenig Hoffnung haben, jemals an das schnelle DSL-Netz der Telekom angeschlossen zu werden. Diese Kunden stehen jedoch Alternativen zum Internet über die Telefonleitung zur Verfügung. Einige werden hier aufgezeigt.

DSL Alternativen – per Satellit

Über eine `Satellitenschüssel´ werden Daten aus dem Internet auf den Computer des Nutzers geladen (Download). Ebenfalls DSL über Satellit wird als Kanal für den Upload (Datenstrom in das Internet) verwendet. So lassen sich hohe Ladegeschwindigkeiten erreichen, ohne dass ein kabelgebundener Anschluss verwendet wird. Eine interessante DSL Alternative ist das sky DSL Angebot, weil dieses eine hohe Geschwindigkeiten mit einer echten Flatrate und subventionierte Hardware bei verhältnismäßig geringem Preis bietet.

DSL Alternative – Internet und/oder Telefon per TV-Kabel

Nicht nur wenn DSL nicht möglich ist lohnt sich häufig der Einstieg in das Kabel Internet über TV-Kabel. Das ist in vielen Gebieten verfügbar und es kommen stetig weitere hinzu. Auch einen Telefonanschluss liefern die Kabelanbieter. Schnelles Internet und Telefon über das TV-Kabel kann ebenfalls eine Alternative zu dem Festnetz-Telefonanschluss sein, denn der ist für Internet und Telefon über den Kabelanschluss nicht nötig.

Alternative – Datenübertragung per UMTS / LTE

In den Mobilfunknetzen sind durch die Einführung des 3G, des Mobilfunk-Standards UMTS und des Download-Datenbeschleunigers HSDPA Übertragungsraten möglich geworden, die mit denen des DSL vergleichbar sind. Manche Mobilfunk-Anbieter offerieren auch Datenflatrates für die unbegrenzte Nutzung der Datenübertragung per UMTS und LTE zu einem monatlichen Pauschalpreis. Mobil surfen ist deshalb eine Alternative zu dem klassischen Anschluss geworden.

Alternative – LTE statt Festnetzanschluss

Der Mobilfunkstandard LTE soll vorrangig als stationärer Anschluss für die Versorgung der bisher unterversorgten Gebiete mit einem Breitbandanschluss genutzt werden. Erste Angebote gab es Mitte 2011 von den deutschen Mobilfunknetzbetreibern Telekom und Vodafon,e inzwischen sind die Mobilfunknetze gut, aber leider noch nicht flächendeckend ausgebaut. Verfügbarkeit prüfen.

  1. Telekom LTE Angebot für Zuhause.
  2. Vodafone LTE Angebot für Zuhause

Fibre to the home (FTTH) – Glasfaserkabel bis in die Wohnung

Mit FTTH (Fibre to the home) soll das Problem der “Letzten Meile” umgangen werden, jenes Stück Kupferkabel, das das Anbieternetz mit dem Kundenanschluss verbindet. Glasfaserkabel werden dafür bis in die Wohnung des Kunden verlegt und ermöglichen hohe Datenübertragungsgeschwindigkeiten. Doch noch ist es nicht überall soweit, der Ausbau des Glasfasernetzes als Alternative wird leider vielfach durch die Netzbetreiber vernachlässigt.

Powerline – Internet über die Stromleitung

In einigen Gebieten kann eine schnelle Internetverbindung über die Stromleitung des örtlichen Stromversorgers hergestellt werden. Dieses Verfahren namens Powerline ist nicht sehr weit verbreitet, wird nur in sehr wenigen Orten als Alternative angewandt.

Vorsorge bei Wechsel des Wohnorts

Steht ein Umzug an und soll der Wohnort gewechselt werden, sollte von vornherein geklärt sein, ob DSL an dem neuen Standort verfügbar ist. Mit dem DSL Verfügbarkeit Test kann innerhalb weniger Sekunden online, unverbindlich und kostenlos festgestellt werden, ob an der künftigen Adresse eine gute Breitbandversorgung besteht.

DSL-Anbieter

1&1 DSL | EWE DSL | htp DSL | o2 DSL | Telekom DSL | Vodafone DSL | DSL Provider – Übersicht