Die neue „flexiflat von freenetDSL – gestaffelte Preise für individuelles Surfvolumen

freenet

Ab heute sind die neuen DSL-Anschlussgeschwindigkeiten von bis zu 1, 2 und 3 Mbit pro Sekunde der Telekom verfügbar. Der Anbieter freenet startet jetzt Tarife für die neuen Anschlussbandbreiten. Die „flexiflat„-Tarifmodelle von freenet können in Verbindung mit dem neuen „T-DSL 1000„, „T-DSL 2000„ und „T-DSL 3000„ verwendet werden. Die freenet DSL Aktionen der Tarife „flexiflat 1000„, „flexiflat 2000„ und „flexiflat 3000„ passen sich stufenweise dem verbrauchten Datenvolumen an.

Das Tarifmodell „flexiflat 1000„ kostet bis zu einem Volumen von 5 GB monatlich 12,90 €. Werden bis zu 10 GB Transfervolumen benötigt fallen 19,90 € an. Geht der Verbrauch darüber hinaus, kostet die Flatrate 29,90 €.

Bis zu einem Datenvolumen von 5 GB werden in dem Tarif „flexiflat 2000„ ebenfalls 12,90 € berechnet. Fallen bis zu 15 GB Datentransfer an kostet der Tarif 24,90 €. Die maximale Preisgrenze liegt in der „flexiflat 2000„ bei 39,90 €. Nutzer zahlen für die „flexiflat 3000„ ebenfalls 12,90 €, wenn sie nicht mehr als 5 GB verbraucht haben. Steigt das Volumen auf bis zu 20 GB kostet der Tarif 29,90 €. Haben 20 GB Datenvolumen nicht ausgereicht zahlen Kunden 49,90 €.

Neben der Einführung der neuen, variablen Tarife senkt das Unternehmen den monatlichen Preis der DSL-Flatrate „flat 2000„ auf 38,90 €. Die Flatrate „flat 1000„ kostet weiterhin 28,90 € im Monat und für „flat 3000„ fallen wie bisher monatlich 48,90 € an.

Außerdem führte freenet den neuen DSL-Volumentarif „heavy 10GB„ ein. Er enthält ein monatliches Freivolumen von 10 GB und kostet 19,90 €, ist allerdings erst ab der Brandbreite von T-DSL 2000 buchbar. Der Tarif „power 5GB„ kostet auch weiterhin 9,90 € und enthält 5 GB Datentransfer. In dem Tarif „start 1GB„ ist für monatlich 2,90 € 1 GB Transfervolumen und 20 Freistunden enthalten, dieser Tarif wird nur für die Geschwindigkeit T-DSL 1000 angeboten.

Weitere Informationen

DSL Preisvergleich
DSL Speed Test – testen der aktuellen Geschwindigkeit

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


2 × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Versorgungsauflagen – Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Versorgungsauflagen

Telefónica droht Bußgeld der Bundesnetzagentur

Da der Mobilfunkanbieter Telefónica die Versorgungsauflagen nicht fristgerecht realisiert hat, droht nun ein Bußgeld in Höhe von 600 000 Euro von der Bundesnetzagentur. Eine Schonfrist, die Telefónica gewährt wurde, geht bis zum 31. Juli dieses Jahres. […]

Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]