LTE bestellen – Weiße Flecken werden in 2011 mit schnellem Internet versorgt

lte

Die Mobilfunkanbieter haben es sich einiges kosten lassen, die durch die Umstellung auf den digitalen Rundfunk freigewordenen Frequenzblöcke um 800 Megahertz zu ersteigern. (telespiegel-News vom 20.05.2010) Diese Mobilfunkfrequenzen sind für das Vorhaben, die Mobilfunknetze mit LTE auszubauen, besonders gut geeignet. LTE (Long Term Evolution) soll künftig auch diejenigen Einwohner mit hohen Bandbreiten versorgen, die außerhalb der gut ausgebauten Ballungsgebiete in den sogenannten weißen Flecken der DSL-Landkarte ansässig sind.

Obwohl die Funktechnik LTE erst bei wenigen Menschen angekommen ist, können sich Interessenten bereits vormerken lassen, um sobald wie möglich eine Internetanbindung mit hoher Bandbreite per LTE zu bekommen. Zu Beginn des Jahres 2011 sei mit den ersten kommerziellen LTE-Angeboten der Netzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und O2 zu rechnen, sagen Experten. Wer sich jetzt unverbindlich für LTE vormerken lässt, wird informiert, sobald die neue Technik an seinem Standort verfügbar ist und kann seinen Internetzugang dann sofort bestellen.

Weitere Informationen

Handynetze und Netzabdeckung
Handyvertrag Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn + zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Microsoft Windows – Neues Funktions-Update 1909 verfügbar

Microsoft Windows

Neues Funktions-Update 1909 verfügbar

Seit dem 12. November ist das Funktionsupdate zu Windows 10 Version 1909 verfügbar. Die neue Version 1909 ist per Update-Suche erhältlich. Für eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems steht zudem eine ISO-Datei zur Verfügung. […]

Deutsche Telekom – Preselection und Call-by-Call bis 2022 gesichert

Deutsche Telekom

Preselection und Call-by-Call bis 2022 gesichert

Die Deutsche Telekom, VATM und DVTM haben sich gemeinsam auf eine Marktlösung bezüglich Call-by-Call und Preselection geeinigt. Die Telekom wird die Preselection- und Call-by-Call-Möglichkeit gegenüber den Festnetzkunden bis zum 31. Dezember 2022 weiterhin aufrechterhalten. […]