Pilotprojekt PayPal Check-In – Mobiles Bezahlsystem künftig deutschlandweit

Pilotprojekt PayPal Check-In - Mobiles Bezahlsystem künftig deutschlandweit

Es gab bereits einige Versuche, den Verbrauchern das mobile Bezahlen schmackhaft zu machen. Bisher hatten sie alle mehr oder weniger mäßigen Erfolg. Auch die eBay-Tochter PayPal mischt mit diversen Mobile Payment-Lösungen mit. Eine von ihnen, die PayPal „Check-In„ nennt, startet jetzt als Pilotprojekt in Berlin und soll künftig deutschlandweit verfügbar sein. In Zusammenarbeit mit orderbird, einem Berliner Anbieter für Kassensysteme, stellt PayPal die mobile Bezahlmethode zunächst in Cafés, Restaurants und Bars rund um den Rosenthaler Platz in Berlin zur Verfügung. Künftig soll es deutschlandweit auch beispielsweise in Boutiquen, Supermärkten und Ladengeschäften angeboten werden. Derzeit nehmen 10 Cafés und Restaurants an dem Pilotprojekt teil.

Welche das sind, können die Kunden in der PayPal-App für das Smartphone unter der Rubrik „Läden„ erfahren. Checkt der Nutzer in eines dieser Geschäfte ein, erscheint sein Foto samt Name in dem Kassensystem des Einzelhändlers. Erklärt sich der Kunde mit dem Rechnungsbetrag einverstanden, kann der Einzelhändler die Zahlung auslösen. Das Foto des Kunden dient der Autorisierung. Nach dem Zahlvorgang erhält der Nutzer eine Nachricht. Die getätigten Transaktionen kann er auch über die Smartphone-App einsehen.

Mit „Check-In„ läute PayPal den Durchbruch für das Bezahlen mit dem Smartphone in Deutschland ein, behauptet das Unternehmen. Die Lösung biete Kunden einen echten Mehrwert, sagte Arnulf Keese, Geschäftsführer von PayPal Deutschland. Für die Gastronomen habe das System den Vorteil, dass sie ihre Kunden leichter identifizieren und namentlich begrüßen können und dass sie die Bezahlung schneller abwickeln können, als durch den Gebrauch von Bargeld oder EC-Karten. Ob sich ein mobiles Bezahlsystem als Erfolg erweist, hängt dennoch letztlich von der Kundenresonanz ab.

Weitere Informationen

Smartphone Tarife
Ratgeber Smartphone
Smartphone Betriebssysteme

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


11 − zehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Unlimitiertes Datenvolumen – der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Unlimitiertes Datenvolumen

Der „Freenet FUNK unlimited“-Tarif

Freenet FUNK bietet mit dem unlimited Tarif unlimitiertes LTE-Datenvolumen für 99 Cent pro Tag. Der Tarif wird über eine App gesteuert und kann täglich gekündigt oder gewechselt werden. Es besteht zudem die Möglichkeit, den Tarif bis zu 30 Tage pro Jahr zu pausieren. […]

Avast und AVG – Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Avast und AVG

Sicherheitslücke in Anti-Virenprogrammen entdeckt

Sicherheitsexperten entdeckten in den Anti-Virenprogrammen Avast und AVG eine zehn Jahre alte Sicherheitslücke. Nutzer, die nur selten mit dem Internet verbunden sind, sollten die installierte Version überprüfen und gegebenenfalls das herausgegebene Patch installieren. […]

Achtung Betrug - Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Achtung Betrug

Angebliche Anrufe von Europol und Interpol auf dem Handy

Vermehrt erhalten Handybesitzer englischsprachige Anrufe, die angeblich von den Polizeibehörden Europol oder Interpol kommen. Inzwischen werden auch vermehrt Anrufe in deutscher Sprache vorgenommen. Die Täter behaupten meist, den Betroffenen seien persönliche Daten gestohlen worden und Kriminelle würden diese Daten nutzen, um Straftaten zu begehen. […]

Urteil – mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Urteil

mobilcom-debitel muss 12,25 Mio. Euro an Bundeshaushalt zahlen

Mobilcom-debitel muss im Rahmen eines Gewinnabschöpfungsverfahrens 12,25 Millionen Euro an den Bundeshaushalt bezahlen. Grund hierfür ist der Unrechtsgewinn, den der Anbieter mit überhöhten Rücklastschriftpauschalen erzielt hat. Geklagt hatte der Deutsche Verbraucherschutzverband gegen den Mobilfunkanbieter. […]