SMS im Festnetz – Befristete Preissenkungen von T-Com

SMS im Festnetz - Befristete Preissenkungen von T-Com

Genauso einfach wie mit dem Handy eine SMS zu verfassen und zu verschicken ist es, eine SMS im Festnetz zu versenden. Mit dem SMS-fähigen Festnetz-Telefon können bis zu 160 Schriftzeichen als Nachricht an andere Festnetz-Anschlüsse, zu eMailadressen, in- und ausländische Mobilfunk-Teilnehmer und zu Faxgeräten an deutschen Anschlüssen geschickt werden. Seit Einführung der Festnetz-SMS vor drei Jahren stieg die Frequentierung dieses Dienst stetig an, inzwischen werden monatlich rund 6 Millionen SMS über das Festnetz transportiert.

Der Festnetz-Anbieter T-Com, eine Tochter der Telekom, senkte nun seine Preise für Festnetz-SMS. Allerdings ist diese „Sonderaktion„ bis zum Jahresende befristet. Während die Kosten für Festnetz-SMS, die an Mobilfunk-Anschlüsse gesendet werden, erheblich reduziert wurden, sind die Einsparungen bei Kurzmitteilungen innerhalb des Festnetzes, an Fax oder eMailadressen geringer.

Um eine SMS von einem Festnetz-Anschluss verschicken und empfangen zu können, muss der Kunde seinen
Anschluss für den Dienst registrieren. Dafür sendet er eine SMS mit dem Text ANMELD von seinem Festnetz-Anschluss an die T-Com-Nummer 8888. T-Com schickt dann eine SMS an den Absender, in der die Anmeldung bestätigt wird. Bis zum 31. Oktober erhalten Kunden, die sich so für SMS im Festnetz anmelden, 50 kostenlose SMS, die bis zum 31. Dezember 2004 verbraucht werden können.
Neben einem SMS-fähigen Endgerät benötigt der Kunde an seinem Festnetz-Anschluss die aktivierte CLIP-Funktion (Rufnummernanzeige). Die Leistung ist an allen T-Net- und T-ISDN-Anschlüssen, bis auf den T-Net Anschluss mit Standard-Tarif, enthalten. Zu dem kann jedoch für monatlich 2,99 € das Komfort-Paket hinzugebucht werden, das neben weiteren Leistungsmerkmalen die CLIP-Funktion enthält.
Sollte der Empfänger nicht für den Dienst SMS im Festnetz registriert sein oder über kein SMS-fähiges Endgerät verfügen, erhalten die SMS als Sprachnachricht am Telefon oder auf den Anrufbeantworter. Der Empfang einer Festnetz-SMS ist kostenlos.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


neunzehn − 10 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]