Als Festnetz werden die leitungsgebundenen öffentlichen Telefonnetze bezeichnet. Das Festnetz-Telefonnetz der Telekom ist flächendeckend verfügbar. Es gibt aber auch regionale Anbieter. Zahlreiche Tarife und Angebote mit zusätzlichen Leistungen, wie die Bündelung mit einem Internetanschluss und TV-Angeboten, bieten den Kunden viel Auswahl, machen aber auch einen Vergleich unverzichtbar. Eine Alternative zu einem Festnetz-Telefonanschluss ist ein Internetanschluss mit VoIP oder ein Anschluss in einem Mobilfunknetz.

Mobilfunk hängt Festnetz ab

Mobilfunk hängt Festnetz ab

Deutsche telefonieren mehr mit dem Handy

Der Jahresbericht 2018 der Bundesnetzagentur zeigt, dass das Telefonieren mit dem Smartphone oder Handy bei den Deutschen mittlerweile beliebter ist als die klassische Festnetztelefonie. Im vergangenen Jahr wurde das Festnetz erstmals vom Mobilfunknetz überholt. […]

o2 my All in One XL

o2 my All in One XL

Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der Drosselung. […]

Test - Festnetzanschlüsse besser, aber mit Ärgernissen

Test

Festnetzanschlüsse besser, aber mit Ärgernissen

Das Magazin Connect hat die deutschen Festnetzanbieter getestet. In einem Umfangreichen Versuch ermittelten die Netzspezialisten von zafaco, dass es trotz Verbesserungen deutliche Schwächen bei zum Beispiel Web-TV gibt. Testsieger ist knapp vor 1&1 die Telekom. Vodafone hat dagegen überraschend an Boden verloren. […]

Breitbandmessung - viele Anschlüsse weiterhin zu langsam

Breitbandmessung

viele Anschlüsse weiterhin zu langsam

Die Bundesnetzagentur hat Breitbandmessungen von Kunden ausgewertet. Während die Ergebnisse im Festnetz bereits verbesserungswürdig sind, erreichen die Mobilfunkanbieter nur schlechte Werte. Gegenüber den vertraglichen maximalen Bandbreiten erhalten Kunden oftmals deutlich geringere tatsächliche Downloadraten. […]

Vodafone Zuhause - deutliche Preissenkung

Vodafone Zuhause

deutliche Preissenkung

Vodafone Zuhause ist eine Festnetzalternative. Der Kunde bekommt einen Festnetzanschluss, der aber über das Mobilfunknetz realisiert wird. Innerhalb von 2 Kilometern Radius ist der Nutzer so über Festnetz erreichbar. Vodafone senkt nun die Preise. Monatlich kostet der Zuhause-Tarif nur noch 9,99 Euro. […]

BGH-Urteil - Eltern haften nicht für Kinder bei 0900er-Nummern

BGH-Urteil

Eltern haften nicht für Kinder bei 0900er-Nummern

Der Bundesgerichtshof hat die Rechte von Anschlussinhabern gestärkt, deren Kinder 0900er-Servicenummern anrufen und dabei das sogenannte Pay-by-Call-Verfahren nutzen. Dabei fallen besonders hohe Gebühren an, mit denen Anbieter eines Premiumdienstes über die Telefonrechnung besondere Leistungen abrechnen. […]

Urteil - unerlaubter Anruf führt nicht zwingend zu Schadensersatz

Urteil

unerlaubter Anruf führt nicht zwingend zu Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass ein Gewerbetreibender nicht ohne Zustimmung angerufen werden darf. Stimmt dieser jedoch einem zweiten Anruf zu und schließt dabei einen Vertrag ab, ist dieser Vertrag rechtskräftig. Ein Schadensersatz wegen Überrumpelung sei durch diese Zustimmung ausgeschlossen. […]

Urteil - Telefon-Umzugskosten bei Leistungen nach SGB II

Urteil

Telefon-Umzugskosten bei Leistungen nach SGB II

Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hat am 6.10.2015 entschieden (L 6 AS 1349/13), dass die Kosten für das Ummeldens des Telefonanschlusses sowie eines Nachsendeantrags zu den Umzugskosten gehören. Beklagt war ein Jobcenter, das die Umzugskosten übernehmen wollte, die Übernahme dieser Posten aber verweigerte. […]

nachträgliche Rufnummernportierung bei 1&1

telespiegel greift ein

nachträgliche Rufnummernportierung bei 1&1

Ein Blumenhändler aus Hannover wollte seine alten Rufnummern auf einen neuen Anschluss nachträglich portieren lassen. 1&1 meinte jedoch, dass diese erst gekündigt und deaktiviert werden müssten, bevor die Umsetzung drei Wochen dauert. Der telespiegel hat sich eingeschaltet und dabei technische Unzulänglichkeiten aufgedeckt. […]

Urteil – Vodafone darf Anbieterwechsel nicht behindern

Urteil

Vodafone darf Anbieterwechsel nicht behindern

Das Oberlandesgericht sieht in der Behinderung eines Anbieterwechsels für Telefon und Internet einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht. Im vorliegenden Fall (Az.: I-2 U 4/15) hatte Vodafone das automatische Kündigungen durch den neuen Anbieter mit Falschaussagen behindert und die Kündigung einseitig widerrufen. […]

Telekom Super-Flatrate MagentaEINS

Alles inklusive

Telekom stellt Super-Flatrate MagentaEINS vor

Die Telekom bietet erstmals eine Super-Flatrate an. In den Tarifen von MagentaEINS sind eine Mobil- und SMS-Flat, ein mobiles Datenpaket, eine Festnetz- und Internetflatrate sowie optional ein Entertainpaket enthalten. Zusätzlich können Kunden gegen Aufpreis eine EU-weite Flatrate buchen, um den Tarif EU-weit zu nutzen. […]

Urteile Wartung Telefonleitung

Urteil

Vermieter muss Telefonleitungen nicht warten

Bei einem Telefonanschluss kam es zum Ausfall, da die Leitung zwischen Keller und Mietwohnung gestört war. Die Mieterin klagte gegen den Vermieter auf Entstörung. Das Landgericht Berlin kam zu dem Urteil, dass dieser zwar Telefonleitungen dulden müsse, jedoch nicht für die Wartung der Leistungen im Haus zuständig sei. […]

Urteil – telefonische Opt-in-Abfrage für Werbung rechtswidrig

Urteil

telefonische Opt-in-Abfrage für Werbung rechtswidrig

Ein Zeitungsverlag ließ im Rahmen einer Kundenzufriedenheitsanalyse die Einwilligung in weitere Werbung („opt-in) abfragen. Der Datenschutzbeauftragte der Stadt untersagte diese Abfrage. Das Verwaltungsgericht Berlin folgte ihm und verbot das Verfahren als datenschutzwidrige Nutzung der Telefonnummern. […]

Urteil - keine vorzeitige Portierung von Festnetznummern

Urteil

keine vorzeitige Portierung von Festnetznummern

Wenn ein Festnetzkunde einen laufenden Vertrag vorzeitig kündigt, hat er keinen Anspruch auf sofortiges Portieren seiner Rufnummer. Das Amtsgericht Aurich entschied, dass dies nur für den Mobilfunkbereich gelte. Bei einer Festnetznummer sei der Anbieter erst zum Vertragsende zur Freigabe der Rufnummer verpflichtet. […]

Urteil - keine Unterlassung bei unerwünschter Faxnachricht

Urteil

keine Unterlassung bei unerwünschter Faxnachricht

Das Amtsgericht Hannover hat am 19.06.2014 eine Unterlassungsklage gegen Spam per Fax abgewiesen. Grund ist, dass der Kläger dem Absender einer unerwünschten Presseinformation die Zusendung nicht eindeutig nachweisen konnte. Denn auf dem Fax fehlte die gesetzlich vorgeschriebene Absenderkennung. […]

Durchschnittlich 60 Stunden pro Jahr - Öfter Mobilfunk und seltener Festnetz

Durchschnittlich 60 Stunden pro Jahr

Öfter Mobilfunk und seltener Festnetz

Die Deutschen telefonieren jährlich durchschnittlich 60 Stunden und das öfter mit dem Mobiltelefon als an dem Festnetz-Telefonanschluss. Das teilte der Branchenverband Bitkom auf der Basis von Zahlen der Bundesnetzagentur mit. […]

Telekom bietet neue LTE Tarif fuer zuhause an

Mobilfunkstandard LTE als Festnetz-Alternative

Neue Tarife von Telekom

Die Telekom führt neue LTE-Tarif ein, die als Alternative zu einem Festnetz-DSL-Anschluss zu nutzen sind. Die drei neuen Tarife ersetzen das bisherige Produkt. Sie bieten bis zu 100 Mbit pro Sekunde theoretisch erreichbarer Bandbreite. Ebenfalls ist eine Internetflatrate und einen Telefonflat für das deutsche Festnetz inklusive. […]

Urteil zu unlauteren Werbeanrufen durch Callcenter

Urteil

Telefonische Zufriedenheitsabfrage nach Auftragserfüllung

Ein Kunde beauftragte eine Werkstatt, die Frontscheibe seines KFZ zu reparieren. Im Zuge der telefonischen Terminvereinbarung wurde er nach seiner Telefonnummer gefragt, die er nannte. Nach der Reparatur der Scheibe erhielt er ohne sein Einverständnis einen Anruf. Die Werkstatt hatte ein Marktforschungsunternehmen beauftragt, den Mann nach seiner Zufriedenheit mit der erfolgten Reparatur zu fragen. […]

Urteil zu Widerrufsrecht bei Kundenrückgewinnung

Urteil

Widerrufsrecht bei Vertragsänderung

Eine Kunden hatte ihren DSL-Vertrag fristgerecht gekündigt. Daraufhin erhielt sie einen Anruf von dem Telekommunikationsunternehmen. Das bot ihr einen höherwertigeren Vertrag mit neuen Konditionen an. Die Kundin stimmte zunächst zu, widerrief später aber per Email. In diesem Fall gebe es kein Widerrufsrecht, antwortete das Unternehmen. Das gebe es nur bei Neuverträgen. […]

Mehr Telefonate mit dem Handy, weniger über das Festnetz

Veränderung im Telefonieverhalten

Mehr Mobilfunk und weniger klassisches Festnetz

Der klassische Analog- oder ISDN-Telefonanschluss wird zugunsten der IP-basierten Telefonanschlüsse immer weniger genutzt. Die Festnetzkunden entscheiden sich besonders gerne für ein Produktbundle aus DSL-Anschluss und IP-Telefonanschluss. Insgesamt sinkt aber die Anzahl der über das Festnetz generierten Telefonminuten. Die Nutzer verwenden häufiger ihr Mobiltelefon. […]

Weitere Informationen