Vodafone Zuhause – deutliche Preissenkung

Vodafone

Vodafone bietet unter anderem einen sogenannten Zuhause-Tarif an. Dieser beinhaltet einen „Festnetzanschluss“, über den die Kunden im Umkreis von zwei Kilometern telefonieren können. Dieser Tarif wird an sofort deutlich günstiger. Vorerst bis zum 3. November 2017 zahlen Neukunden und Vertragsverlängerer nur noch 9,99 Euro im Monat. Der bisherige Preis lag bei monatlich 17,99 Euro.

Vodafone Zuhause: So funktioniert es

Die Besonderheit von Vodafone Zuhause ist, dass es gar kein Festnetzanschluss ist. Die Kunden bekommen ein besonderes Telefon, das mit SIM-Karte ähnlich wie ein Handy funktioniert. Aktuell können Interessierte bei Vodafone optional direkt aus zwei Telefonen wählen, für die jedoch Zusatzkosten anfallen. Das Doro 5030 kostet subventioniert einmalig 29,90 Euro und das Doro 6520 einmalig 69,90 Euro.

Mit dem Zuhause-Telefon realisiert Vodafone einen Festnetzanschluss, der jedoch technisch wie ein Mobilfunkanschluss funktioniert. So kann der Kunde zu Hause und im Umkreis von zwei Kilometern das Telefon mit sich tragen und ist unter seiner Festnetznummer verfügbar.

Vodafone Zuhause: Welche Kosten fallen an?

Neben den Kosten von 9,99 Euro im Monat wird eine einmalige Anschlussgebühr von 29.99 Euro fällig. Telefonate ins Festnetz sind kostenlos. Anrufe in das Mobilfunknetz berechnet Vodafone mit 25 Cent/Minute. Allerdings können Kunden eine Mobilfunkflatrate für zehn Euro freischalten lassen. Verschiedene Auslandsflatrate wie Europa, Türkei und USA sind ebenfalls für jeweils zehn Euro buchbar.

Vodafone Zuhause ist spätestens mit der Preissenkung ein sehr attraktives Angebot im Festnetz. Der besondere Vorteil ist, im Umkreis von zwei Kilometern über den eigenen Festnetzanschluss erreichbar zu sein. Buchen Kunden die Mobilfunkflatrate hinzu und sind aber selbst wenig unterwegs, sparen sie sogar einen zusätzlichen Handytarif. Ergänzen lässt sich Vodafone Zuhause in diesem Fall mit einem günstigen Prepaid-Angebot für Notfälle.

Vodafone Zuhause hat aber einen Nachteil: Der Anschluss ist eine Festnetzalternative, daher wird keine Leitung genutzt. Damit ist jedoch kein Internetzugang über DSL enthalten. Das bedeutet, die Kunden können nicht über den Anschluss surfen und müssen auf mobile Angebote zurückgreifen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


8 + 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten