Die neuen Vodafone Minutenpakete – ab unglaublichen 1,8 Cent pro Minute telefonieren

Vodafone

In den neuen Minutenpaketen des Mobilfunkanbieters Vodafone sind 50, 100, 200 oder 500 Inklusivminuten für Gespräche in das Vodafone- und das deutsche Festnetz enthalten. Für sie wird kein Basispreis, sondern ein Paketpreis berechnet. Die Pakete kosten 15,-, 25,-, 40,- beziehungsweise 90,- €. Dadurch ergibt sich ein Minutenpreis von 1,8 bis maximal 3 Cent, je nach gewähltem Paket.

Die Minutenpakete sind ab dem 18. März erhältlich. Innerhalb der Freiminuten spielt es keine Rolle, ob sie während der Haupt- oder Nebenzeit geführt werden. Die Freiminuten sind rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche gültig. Verbindungen, die über die gebuchte Zeit hinausgehen, werden zu den in dem Basistarif gültigen Preisen abgerechnet. Die Taktung erfolgt 60/1, das bedeutet, dass nach der ersten Gesprächsminute sekundengenau abgerechnet wird. Der kostenlose Wechsel in ein anderes Minutenpaket ist nach maximal drei Monaten möglich. Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate.
Die MinutenPakete sind durch Zusatzoptionen wie SMS-Pakete, Erweiterungspakete auf Verbindungen in andere deutsche Mobilfunknetze und Spezialpakete wie zum Beispiel „Vodafone-HappyWochenende“ erweiterbar.

Kunden, die sich bis zum 31. Mai für eines der Vodafone-Minutenpakete entscheidet, profitiert zusätzlich von „Vodafone-HappyWochenende“. Damit kann einen Monat lang kostenlos samstags und sonntags insgesamt 1.000 Minuten in das deutsche Fest- und Vodafone-Netz telefoniert werden. Und wer auf ein neues, vergünstigtes Handy verzichtet, wird mit einer monatlichen Gutschrift von 5,- € auf den jeweiligen Paketpreis belohnt.

Hinweis: Die Minutenpakte sind nicht in einen der Prepaid Tarife, sondern nur für Kunden von Laufzeitverträgen buchbar, diese auch als Vertragsverlängerung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


1 × eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr