Die neuen Vodafone Minutenpakete – ab unglaublichen 1,8 Cent pro Minute telefonieren

Vodafone

In den neuen Minutenpaketen des Mobilfunkanbieters Vodafone sind 50, 100, 200 oder 500 Inklusivminuten für Gespräche in das Vodafone- und das deutsche Festnetz enthalten. Für sie wird kein Basispreis, sondern ein Paketpreis berechnet. Die Pakete kosten 15,-, 25,-, 40,- beziehungsweise 90,- €. Dadurch ergibt sich ein Minutenpreis von 1,8 bis maximal 3 Cent, je nach gewähltem Paket.

Die Minutenpakete sind ab dem 18. März erhältlich. Innerhalb der Freiminuten spielt es keine Rolle, ob sie während der Haupt- oder Nebenzeit geführt werden. Die Freiminuten sind rund um die Uhr und an sieben Tagen in der Woche gültig. Verbindungen, die über die gebuchte Zeit hinausgehen, werden zu den in dem Basistarif gültigen Preisen abgerechnet. Die Taktung erfolgt 60/1, das bedeutet, dass nach der ersten Gesprächsminute sekundengenau abgerechnet wird. Der kostenlose Wechsel in ein anderes Minutenpaket ist nach maximal drei Monaten möglich. Die Mindestlaufzeit beträgt 24 Monate.
Die MinutenPakete sind durch Zusatzoptionen wie SMS-Pakete, Erweiterungspakete auf Verbindungen in andere deutsche Mobilfunknetze und Spezialpakete wie zum Beispiel „Vodafone-HappyWochenende“ erweiterbar.

Kunden, die sich bis zum 31. Mai für eines der Vodafone-Minutenpakete entscheidet, profitiert zusätzlich von „Vodafone-HappyWochenende“. Damit kann einen Monat lang kostenlos samstags und sonntags insgesamt 1.000 Minuten in das deutsche Fest- und Vodafone-Netz telefoniert werden. Und wer auf ein neues, vergünstigtes Handy verzichtet, wird mit einer monatlichen Gutschrift von 5,- € auf den jeweiligen Paketpreis belohnt.

Hinweis: Die Minutenpakte sind nicht in einen der Prepaid Tarife, sondern nur für Kunden von Laufzeitverträgen buchbar, diese auch als Vertragsverlängerung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten