Hackerangriffe – Größte bisher aufgedeckte Serie von Cyber-Attacken

Webspione

Über fünf Jahre habe die Angriffsserie der Hacker gedauert, teilte das Internetsicherheitsunternehmen McAfee mit. Insgesamt gebe es nach seinen Erkenntnissen 72 Opfer. Zu den Betroffenen zählen Regierungen wie die der USA, Taiwans, Indiens, Südkoreas, Vietnams und Kanadas, sowie Organisationen, darunter auch nichtkommerzielle und Firmen aus Politik, der Rüstungs-, Finanz- und IT-Wirtschaft. Rund die Hälfte der Attackierten haben ihren Sitz in den USA. In einem 14-seitigen Dokument berichten die Sicherheitsexperten über die „Operation Shady RAT„. (Das englische Wort „shady„ bedeutet „dubios„, RAT steht für „Remote Access Tool„. Das sind Programm, mit denen aus der Ferne auf andere Computer zugegriffen werden kann.) Demnach reichen die ersten Angriffe bis in das Jahr 2006 zurück. Die Cyber-Attacken haben mit Unterbrechungen mehrere Monate, teilweise Jahre angedauert. Es wurden riesige Mengen Daten gestohlen, berichtet das Unternehmen.

Man hat sich Zugang zu den Übertragungsprotokollen (Logs) des zentralen Servers der Hacker verschafft, erklärte das Sicherheitsunternehmen McAffee. Von diesem Server gehen die Attacken aus, er steuert zahlreiche, mit Remote Access Tools ausgerüstete Computer. Nun arbeite man gemeinsam mit den US-Behörden daran, den zentralen Server auszuschalten.

Es handele sich bei den Angriffen nicht um das Werk von Hackergruppen wie Anonymous oder Lulzsec, deren Aktionen im Vergleich mit der Operation Shady RAT eher Belästigungen als ernsthafte Bedrohungen seien, sagte Dmitri Alperovitch vom Sicherheitsunternehmen McAfee. Man gehe davon aus, dass hinter der Hacking-Serie ein Staat stecke.

Weitere Informationen
Sicherheit im Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


4 × vier =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern

Wichtiger Hinweis

Jahreszahl 2020 nicht abkürzen

Oftmals wird die abgekürzte Schreibweise wie 24.01.20 verwendet. In jedem Jahr ist diese gebräuchliche Schreibweise unproblematisch, außer in diesem Jahr. Diese Abkürzung kann durch Betrüger schnell ausgenutzt werden. […]

Online-Glücksspiel – Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Online-Glücksspiel

Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Ab Mitte 2021 soll der neue Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag in Kraft treten, auf den sich die Bundesländer am Wochenende geeinigt haben. In Zukunft soll Online-Zocken in Deutschland legal, aber überwacht sein. Die Überwachung soll von einer zentralen Glücksspielbehörde übernommen werden. […]

Versicherung

Versicherungsschutz

Die Wichtigkeit einer IT-Haftpflichtversicherung

Eine gute IT-Haftpflichtversicherung ist für jeden IT-Dienstleister und jedes IT-Unternehmen sehr wichtig. Durch die Versicherung können Risiken und Fehler, die während der Arbeit entstehen, abgedeckt werden. Im schlimmsten Fall kann eine solche Versicherung vor der Insolvenz bewahren. […]

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Windows Schwachstelle

Schnell Sicherheitsupdate durchführen

In den Microsoft-Betriebssystemen Windows 10 und Windows Server 2016/2019 wurde eine Schwachstelle entdeckt, die dazu führen kann, dass Zertifikate, denen das Betriebssystem vertraut, von unbefugten Dritten nachgeahmt und missbraucht werden können. […]