Energieeffizienteres Büro – Energiefresser enttarnen und Strom sparen

Strom sparen mit energieffizienten Geräten und kleinen Tricks

Meistens wird erst während eines Stromausfalls bewusst, wie viele alltägliche Dinge unserer modernen Welt von einer funktionierenden Stromversorgung abhängig sind. Auch die Büroausstattung gehört dazu, schließlich sind die meisten Privathaushalte und Unternehmen mit Computern, Druckern und diversen anderen Geräten ausgestattet. Dass es sich zugunsten des geringeren Stromverbrauchs lohnen kann, modernere Geräte anzuschaffen, verdeutlicht der Branchenverband Bitkom. Er verglich ein Büro im Jahr 2010 mit einem in dem Jahr 2005 und stellte fest, dass es bei gleicher Auslastung zwei Drittel weniger Strom benötigt. In diesem Büro waren Röhrenmonitore gegen modernere Flachbildschirme ausgetauscht worden. Statt mehrerer Einzelgeräte wurde ein Multifunktionsgerät eingesetzt, das Drucker, Kopierer, Faxgerät und Scanner ersetzt. Bitkom rät dazu, bei Neuanschaffung auf niedrigen Energieverbrauch zu achten und die Geräte ausschließlich den Bedürfnissen entsprechend zu kaufen.

Um während des Einsatzes der Geräte möglichst wenig Energie zu verbrauchen kann die Energiesparfunktion der Geräte aktiviert werden, falls vorhanden. Beispielsweise findet man unter Windows XP diese Einstellmöglichkeiten in der Systemsteuerung unter „Energieoptionen„. Die Helligkeit des Monitors muss nicht immer auf das Maximum eingestellt werden, sondern kann der Umgebungshelligkeit angepasst werden. Wird er in längeren Arbeitspausen nicht benötigt, kann er einfach ausgeschaltet werden. Aufwändige Bildschirmschoner sind hingegen keine energiesparende Wahl. Auch Zubehör, wie externe Festplatten und Drucker, müssen nicht grundsätzlich angeschaltet sein, wenn sie selten benötigt werden. Im Zweifelsfall den Stecker zu ziehen, kann sich auszahlen. Wie viel ein Gerät tatsächlich verbraucht, unter anderem im Standby-Modus, lässt sich mit einem Strommessgerät herausfinden, das den Verbrauch zwischen der Steckdose und dem Gerät misst und anzeigt. Die können meist auch günstig bei dem örtlichen Energieversorger ausgeliehen werden.

Weitere Informationen

Strom Tarifvergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × vier =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kostenlose Testkarte

Kostenlose O2 Testkarten

Handynetz zum Ausprobieren

O2 bietet Verbrauchern die Möglichkeit, das Netz 30 Tage lang kostenlos und unverbindlich zu testen. Eine Allnet-Flatrate sowie unbegrenztes Highspeed-Datenvolumen sind bei der O2 Testkarte inklusive […]

Portierung – die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Portierung

Die Rufnummermitnahme ist für den Kunden nun kostenfrei

Wechselt ein Kunde seinen Mobilfunkanbieter und möchte seine alte Rufnummer portieren lassen, muss er hierfür keine Gebühren mehr bezahlen. Stattdessen wird die Portierungsgebühr zwischen dem alten und dem neuen Anbieter abgerechnet. Dies sieht das neue TKG vor, dass seit dem 1. Dezember in Kraft ist. […]

Kryptowährung: Bitcoin – enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Kryptowährung: Bitcoin

Enorme Wertschwankungen durch Corona-Pandemie

Digitale Währung wird auch bei Privatpersonen immer beliebter. Der Bitcoin ist die größte Kryptowährung und wird weltweit von hunderten Millionen Menschen genutzt, da er bereits vielerorts eingesetzt werden kann. Die enormen Wertschwankungen können jedoch neben großen Gewinnen auch zu großen Verlusten führen. […]

Neues TKG tritt in Kraft – ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Neues TKG tritt in Kraft

Ab morgen erhalten Verbraucher mehr Rechte

Das neue Telekommunikationsgesetz tritt morgen in Kraft und bringt zahlreiche neue Regelungen, die den Verbraucherschutz stärken. In Zukunft hat der Kunde beispielsweise mehr Rechte, wenn seine Internetgeschwindigkeit deutlich zu langsam ist. Auch bezüglich des Kündigungsrechts gibt es Änderungen. […]