Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e. V. (Bitkom) wurde im Jahr 1999 gegründet. Der Interessenverband ist der Branchenverband der deutschen ITK-Branche und hat rund 2500 Mitglieder. Bitkom beschäftigt sich mit den politischen und wirtschaftlichen Interessen von Unternehmen in der Informations- und Kommunikationstechnik.

Steigender Medienkonsum - immer mehr Kinder besitzen ein Smartphone

Steigender Medienkonsum

Immer mehr Kinder besitzen ein Smartphone

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (bitkom) hat die Ergebnisse zu einer repräsentativen Umfrage über den Smartphone-Konsum von Kindern und Jugendlichen veröffentlicht. […]

Urheberrechtliche Abgaben - Bitkom und ZVEI haben sich geeinigt

Urheberrechtliche Abgaben

Bitkom und ZVEI haben sich geeinigt

Die Branchenverbände Bitkom und ZVEI haben sich mit den Verwertungsgesellschaften auf einen neuen Vertrag bezüglich der Urheberrechtsabgaben für Unterhaltungselektronik geeinigt. Bitkom kritisiert jedoch seit Jahren das System der Pauschalabgaben und fordert ein gänzlich neues Vergütungssystem. […]

Statistik - was die Deutschen im Internet so machen

Statistik

was die Deutschen im Internet so machen

Zahlen des Statistischen Bundesamtes sowie des Branchenverbandes Bitkom zeigen, was die Deutschen im Internet machen. Deutlich vorn liegt das Informieren über Waren und Dienstleistungen. Die weiteren Aktivitäten sind stark vom Alter der Nutzer geprägt. Ältere schicken E-Mails, jüngere Nutzer schauen sich Filme an. […]

Medizintechnik - Ärzte erwarten künstliche Organe aus 3D-Drucker

Medizintechnik

Ärzte erwarten künstliche Organe aus 3D-Drucker

Der Branchenverband Bitkom hat knapp Mediziner befragt. Das Ergebnis: Die Mehrheit der Ärzteschaft glaubt daran, dass im Jahr 2030 Transplantationsorgane aus dem 3D-Drucker kommen. Ebenfalls sehr wahrscheinlich ist das Herstellen von passgenauen Prothesen mit einem solchen Druckverfahren in den kommenden 17 Jahren. […]

Kontaktlos bezahlen – Deutsche nach wie vor skeptisch

Kontaktlos bezahlen

Deutsche nach wie vor skeptisch

Kleine Geldbeträge bis zu 25 Euro könnten zum Beispiel in einigen Supermärkten oder Gaststätten schnell und unkompliziert kontaktlos mit der NFC Technik bezahlt werden. Doch nach einer aktuellen Studie der Bitkom nutzen nur rund 13 Prozent der Deutschen diese Zahlmöglichkeit in der Praxis. […]

E-Health-Gesetz - 27 Prozent würden Online-Sprechstunde nutzen

E-Health-Gesetz

27 Prozent würden Online-Sprechstunde nutzen

Die Bundesregierung treibt mit dem E-Health-Gesetz das Angebot von Online-Sprechstunden voran. Ärzte sind gefordert, diese einzurichten. Eine Umfrage der BITKOM zeigt, dass ein knappes Drittel der Befragten dieses Angebot nutzen würde. Die Vorteile: Versorgungslücken können überbrückt und Zeit gespart werden. […]

Messenger - WhatsApp in Deutschland vor Skype und Facebook

Messenger

WhatsApp in Deutschland vor Skype und Facebook

Der Branchenverband Bitkom hat eine repräsentative Umfrage zum Thema Messenger veröffentlicht. Demnach nutzen 69 Prozent einen Messenger. Davon rund 90 Prozent WhatsApp. Andere beliebte Dienste sind Skype, Facebook Messenger, iMessage, Google Hangouts und Snapchat. Deutsche Messenger sind nicht darunter. […]

Passwortsalat Rezepte

Passwortsalat

Rezepte von der Bitkom

Der Branchenverband Bitkom hat durch eine Studie herausgefunden, dass viele Internetnutzer durch die Vielzahl erforderlicher Passwörter überfordert sind und eine große Nutzerzahl auf einfache Begriffe zurückgreift. Es gibt jedoch praktikable und sichere Lösungen für die Passwortflut, die der Verband gleich mitliefert. […]

Urheberrecht Handys und Tablets

Urheberrecht

Handys und Tablets werden teurer

Der Branchenverband BITKOM und die Verwertungsgesellschaften wie GEMA, VG Wort und VG Bild-Kunst haben sich auf eine Geräteabgabe für Handys und Tablets geeinigt. Die Hersteller müssen für die letzten Jahre Abschläge und ab sofort bis 2018 für jedes Gerät regulär 6,25 Euro (Handys) bzw. 8,75 (Tablets) zahlen. […]

Apps - immer mehr Sicherheitsprobleme und Manipulationen

Apps

immer mehr Sicherheitsprobleme und Manipulationen

Rund 1,4 Millionen Apps sind als hochriskant oder bösartig einzustufen. Damit wächst die Zahl von solchen Apps zunehmend. Besonders gefährlich sind Kopien beliebter Apps, die auf nicht-offiziellen Plattformen zur Verfügung gestellt werden. Nutzer sollten daher Quellen und Berechtigungen sowie die AGB genau prüfen. […]

Refurbished

Refurbished

aus alten Geräten neue Ware machen

Refurbished ist ein Begriff, der die Aufbereitung alter Telekommunikationsgeräte beschreibt. Eine kleine Branche beliefert mit aufbereiteten Telefonanlagen Unternehmen, die aus Kostengründen den Umstieg auf moderne Anlagen meiden oder Ersatzteile für ihre veraltete Telefonanlage suchen. […]

Anzahl verschickter SMS steigt während Umsatz mit SMS-Nachrichten sinkt

Anzahl verschickter SMS steigt

Umsatz mit SMS-Nachrichten sinkt

Während die Anzahl der in Deutschland verschickten SMS weiter steigt, sinkt der Umsatz mit dem Kurznachrichtendienst. Die herkömmliche SMS und Messenger-Dienste werden noch einige Zeit nebeneinander existieren, prognostiziert der Geschäftsführer des Bitkom. […]

Umfrage zu Tablet Computer

Tablet Computer

Die kleinen Allrounder werden immer beliebter

Die Tablet Computer werden immer beliebter und zu zahlreichen Zwecken verwendet, besonders häufig für Emails und für die Internetnutzung. Als Mediengerät dient das Tablet insbesondere der jüngeren Generation. Das fand der Bitkom Research GmbH im Rahmen einer Umfrage heraus. […]

Seit Überwachungsaffäre sind Internetnutzer misstrauischer

Folgen der Überwachungsaffäre

Internetnutzer sind misstrauischer als zuvor

Das Bekanntwerden der Überwachungsaktionen durch staatliche Behörden hat bei vielen Nutzern starkes Misstrauen ausgelöst. Das zeigt das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Studie. Konkrete Massnahmen ergreifen aber nur wenige. […]

Umsatz mit Smartphones und mobilem Internet steigt weiter

Smartphones und mobiles Internet

Weiterhin wachsende Umsätze

Smartphones und die mobilen Datendienste werden auch in diesem Jahr für steigende Umsätze sorgen. Vier von fünf verkauften Mobiltelefonen in Deutschland wird ein Smartphone sein. Das mobile Internet sorgt ebenfalls für Umsatzsteigerungen, während der Umsatz mit der Mobiltelefonie weiter sinkt. […]

Viele Unternehmen machen keine Vorgaben zur IT-Sicherheit

IT-Sicherheit in Unternehmen

Viele Betriebe machen Mitarbeitern keine Vorgaben

Für viele Erwerbstätige gehört der Umgang mit dem Computer und dem Internet zum Arbeitsalltag. Viele Arbeitnehmer erhielten von ihren Arbeitgebern allerdings keine Richtlinie zum Thema IT-Sicherheit. Dieses Versäumnis kann eine Gefahr für die Sicherheit der Unternehmen darstellen. […]

Die meisten in Deutschland verkauften Mobiltelefone sind Smartphones.

Branchenverband Bitkom

Voraussichtlich 23 Millionen verkaufte Smartphones in diesem Jahr

Die Smartphones lösen herkömmliche Handys zunehmend ab. Der Umsatz mit den Touchscreen-Geräten werde in Deutschland in diesem Jahr auf 7,9 Milliarden Euro steigen, prognostiziert der Branchenverband Bitkom. Inzwischen werden diesen Prognosen zufolge 70 Prozent aller in Deutschland verkauften Mobiltelefone Smartphones sein. […]

Studie bezüglich Akzeptanz von Werbeeinblendungen

Studie unter Internetnutzern

Lieber Werbung sehen als Geld bezahlen

Ohne Werbeeinblendungen ist kaum ein Online-Dienst zu finanzieren, wenn das Angebot für die Internetnutzern kostenlos sein soll. Haben die User die Wahl, für die Nutzung eines Internetangebots Werbung zu akzeptieren oder Geld zu bezahlen, sind die meisten eher bereit, Werbeeinblendungen hinzunehmen als ihren Geldbeutel zu öffnen. […]

Umsatz mit mobilen Datendiensten steigt rasant

Rasantes Wachstum

Mobile Datendienste bescheren steigende Umsätze

Aufgrund der rasanten Verbreitung der Smartphones steigen auch die Umsätze der Mobilfunkanbieter mit Datendiensten. In diesem Jahr werden sie voraussichtlich ein Drittel des Gesamtumsatzes der Mobilfunknetzbetreiber ausmachen, prognostiziert der Branchenverband Bitkom. […]

Kaum gelesen - Allgemeine Geschäftsbedingungen von Online-Anbietern

Kaum gelesen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Online-Anbietern

Das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage macht deutlich, dass viele Internetnutzer bei einem Vertragsabschluss im Internet häufig nicht die Allgemeinen Geschäftsbedingungen lesen. Angesichts des oft langen, schwierigen Paragraphendschungels sei das verständlich, aber auch mit einem Risiko verbunden, warnt der Branchenverband Bitkom. […]

Mehr Telefonate mit dem Handy, weniger über das Festnetz

Veränderung im Telefonieverhalten

Mehr Mobilfunk und weniger klassisches Festnetz

Der klassische Analog- oder ISDN-Telefonanschluss wird zugunsten der IP-basierten Telefonanschlüsse immer weniger genutzt. Die Festnetzkunden entscheiden sich besonders gerne für ein Produktbundle aus DSL-Anschluss und IP-Telefonanschluss. Insgesamt sinkt aber die Anzahl der über das Festnetz generierten Telefonminuten. Die Nutzer verwenden häufiger ihr Mobiltelefon. […]

Weitere Informationen