Anzahl verschickter SMS steigt – Umsatz mit SMS-Nachrichten sinkt

SMS

Die SMS hat eine lange, sehr erfolgreiche Geschichte. Seit etwa dem Jahr 1994 ist der Dienst auf nahezu jedem Mobiltelefon nutzbar. Mit der weiteren Verbreitung der Handys und auch aufgrund von sinkenden Preisen erfolgte ein regelrechter SMS-Boom. Im Jahr 1998 wurden in Deutschland nach Angaben der Bundesnetzagentur eine Milliarde Kurznachrichten verschickt. Im Jahr 1999 waren es bereits 3,6 Milliarden, im Jahr 2000 dann 11,4 Milliarden. Seitdem stieg die Anzahl der in Deutschland jährlich versendeten SMS Jahr um Jahr weiterhin stetig, im Jahr 2012 gegenüber dem Vorjahr um acht Prozent auf 59 Milliarden. Für dieses Jahr wird mit einer weiteren Steigerung um rund sechs Prozent auf 63 Milliarden SMS gerechnet. Diese aktuellen Zahlen veröffentlichte der Branchenverband Bitkom und erklärt, es sei demnach nicht so, dass die SMS wegen der in den vergangenen Jahren populär gewordenen Messenger-Diensten wie WhatsApp aussterbe. Tatsächlich seien viele neue Anwendungen der SMS hinzu gekommen, etwa als Mobile-TAN für das Online-Banking, für den mobilen Parkscheinkauf oder für Benachrichtigungen als Kundenservice.

Jedoch sei der Umsatz der Mobilfunkanbieter in diesem Bereich gesunken. Geringe Endkundenpreise sorgen für eine geringere Gewinnspanne und viele Kunden verwenden ohnehin bereits eine SMS-Flatrate. Deshalb sinkt auch der Anteil der SMS (und MMS) am Umsatz. Der lag im Jahr 1990 noch bei 50 Prozent. Im letzten Jahr betrug er aber nur noch 35 Prozent. Der Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes Bitkom, Dr. Bernhard Rohleder, sagte: „Die neuen Messenger-Dienste für Smartphones kannibalisieren die klassische SMS bislang nicht, sondern sind als neue Nutzungsform hinzugekommen.„

Weitere Informationen

Kostenlos SMS über das Internet verschicken
SMS-Nachfolger joyn – Preise für den neuen Messanger-Dienst der Mobilfunknetzbetreiber
WhatsApp Alternativen Vergleich

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


13 + 14 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Onlinebanking

PSD2 – Online-Zahlungen werden sicherer, aber komplizierter

Im September 2019 treten neue Regelungen entsprechenden der PSD2 in Kraft. Dazu zählt auch die sogenannte starke Kundenauthentifizierung. Bank- und Zahlungsdienstleister-Kunden müssen sich dann bei einer Zahlung durch einen... mehr
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr