Silver Surfer – Mehr ältere Internetnutzer in sozialen Netzwerken

Rund drei Viertel aller Internetnutzer haben bei mindestens einem sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google+ ein Profil. Im Durchschnitt sind diese Nutzer bei 2,5 sozialen Netzwerken angemeldet. Zwei Drittel, also rund 37 Millionen Menschen sind dort aktiv. Dabei gibt es kaum Unterschiede zwischen den Geschlechtern (78 Prozent männlich, 77 Prozent weiblich). Diese und andere Zahlen ermittelte der Branchenverband Bitkom bei einer repräsentativen Befragung von Internetnutzern. In den letzten Jahren steigt auch die Anzahl der älteren Nutzer. Insbesondere bei den sogenannten Silver Surfern, nämlich die älteren Internetnutzer, ist ein Anstieg zu verzeichnen. Von den über 65 jährigen Internetnutzern sind 66 Prozent in einem sozialen Netzwerk angemeldet, bei den 50- bis 64-jährigen 68 Prozent. Vor zwei Jahren waren es lediglich 40 beziehungsweise 60 Prozent. Auch bei der Altersklasse zwischen 30 bis 49 Jahren gab es einen Anstieg, nämlich von 72 Prozent auf 76 Prozent. Bei den Internetnutzer zwischen 14 und 29 Jahren sind rund 90 Prozent in mindestens einem sozialen Netzwerk angemeldet.

Auch zwischen den Berufsgruppen gibt es große Unterschiede in der Nutzung sozialer Netzwerke. Knapp 93 Prozent der Schüler und Student, also vornehmlich jüngere Menschen, nutzen die Dienste. Bei den Erwerbstätigen sind mit 84 Prozent insbesondere die Freiberufler und Selbstständige stark vertreten. 77 Prozent der Angestellten, 70 Prozent der Beamten und 68 Prozent der Arbeiter, die das Internet verwenden, sind auch Nutzer mindestens eines sozialen Netzwerks.

Weitere Informationen

Ratgeber Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünfzehn + 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Betrug

Router-Hacking – extreme finanzielle Schäden verhindert

Router-Hacking kann jeden treffen. Die Bundesnetzagentur als zuständige Behörde hat bereits in den ersten drei Januarwochen 2019 eine Reihe von Maßnahmen gegen konkrete Rufnummernbetreiber und Call-by-Call-Anbieter ergriff... mehr
whatsapp

WhatsApp – Verbreitung von Nachrichten wird eingeschränkt

WhatsApp wird die Weiterleitung von Nachrichten für alle User stark beschränken. Die neueste Version des beliebten Messengers erlaubt ab sofort nur noch eine Weiterleitung an maximal 5 Kontakte, statt wie bisher an bis zu 2... mehr
Phishing

Passworthack – 773 Millionen Accountdaten veröffentlicht

Eine riesige Datenmenge von 773 Millionen Zugangsdaten aus E-Mail-Adresse und Passwort - auch aus Deutschland - ist veröffentlicht worden. Alle Internetnutzer sollten ihre Accountdaten prüfen und bei Bedarf neue Passwörter... mehr
Vor den Kopf schlagen

Beschluss – Gigabit-Leitungen in Gebäuden sind zu drosseln

Die Frequenzen von Vectoring-Leitungen in Gebäuden sind nach Meinung der Bundesnetzagentur zu schützen. Dadurch müssen Glasfaseranbieter ihre leistungsstarken Leitungen jedoch drosseln. Der Bundesverband Breko protestiert ... mehr
falle

„Handyvertrags-Agenten“ – Polizei warnt vor Betrüger-Masche

Die Kriminalpolizei warnt vor der Betrüger-Masche „Handyvertrags-Agenten“. Den Opfern wird eine Provision versprochen, wenn sie einen Mobilfunkvertrag abschließen und den Tätern das Smartphone aushändigen. Tatsächlic... mehr
facebook

Facebook – Bundeskartellamt will Like-Button verbieten

Facebook erhebt massenhaft Daten über Plugins, die auf fremden Webseiten installiert sind. Das sieht das Bundeskartellamt als Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung an und fordert das Unternehmen auf, dieses zu unterlas... mehr