AutoRip bei Amazon – Gekaufte Tonträger kostenlos als MP3-Version

Automatisch und kostenlos MP3 mit Amazon AutoRip

„Stellen Sie sich vor, Sie hätten im Jahr 1999 CDs, Schallplatten oder sogar Hörspielkassetten gekauft. Und jetzt, mehr als 10 Jahre später, stellt Ihnen der Händler MP3-Versionen dieser Titel zur Verfügung. Und zwar ganz automatisch und für Sie völlig kostenlos.„ Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon, spricht hier von dem Service AutoRip, den Amazon seinen Kunden seit heute auch in Deutschland anbietet.

Bisher gibt es ihn für über 500.000 CDs und 14.000 Vinyl-Schallplatten bei Amazon, die an dem AutoRip-Logo zu erkennen sind. Tonträger mit diesem Zeichen, die Kunden seit dem Start des Online-Musik-Shops des Versandhändlers im Jahr 1999 gekauft haben und künftig erwirbt, werden ihnen nun automatisch und kostenlos als MP3-Datei zur Verfügung gestellt. Die Dateien können aus der Amazon-Cloud streamen oder auf den Computer herunterladen. Den dafür benötigten Speicherplatz rechnet Amazon aber nicht auf das Speicherlimit des Amazon Cloud Players an.

Den Kunden bietet das einige Vorteile. Sie erhalten digitale Kopien der bei Amazon gekauften, aber vielleicht bereits verschenkten, weiterverkauften, defekten oder verloren gegangenen Tonträger. Für den Fall eines Verlustes bietet AutoRip zudem ein Backup. Das Rippen von CDs, also die Umwandlung beispielsweise von dem CD-Dateiformat in eine MP3-Datei, entfällt. Alle ihre bei Amazon gekauften Audiodateien werden automatisch ihrer persönlichen Cloud Player-Bibliothek zugefügt und sie können praktisch von überall gestreamt oder heruntergeladen werden. Die MP3-Version stehen dort mit einer Audioqualität von 256 Kbps bereit. Ein weiterer Vorteil ist, dass gerade erworbene CDs sofort angehört werden können und nicht bis zum Versand der Tonträger gewartet werden muss.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]

Trotz Legitimierungspflicht – illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Trotz Legitimierungspflicht

Illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Obwohl es seit Jahren die Pflicht zur Legitimierung bei Prepaid-Karten gibt, reichen die Sicherheitsvorkehrungen einiger Anbieter, um Missbrauch zu verhindern, nicht aus. Insbesondere ein Anbieter sticht laut Bundesnetzagentur negativ hervor. […]