MMS im Festnetz – Versand und Empfang mit Telefonanschlüssen von T-Com

MMS im Festnetz - Versand und Empfang mit Telefonanschlüssen von T-Com

Einen Kindergeburtstag mit dem Festnetz-Telefon fotografieren und das Bild blitzschnell zu Omas Telefon schicken, das geht jetzt mit MMS im Festnetz. Ab sofort können Telekom-Kunden MMS mit ihren T-Net- und T-ISDN-Anschlüssen versenden und empfangen. Um MMS im Festnetz verschicken und empfangen zu können, ist naturgemäß ein Endgerät nötig, das den Dienst unterstützt. Selbstverständlich bietet T-Com mit dem Start des MMS-Service im Festnetz entsprechende Telefone für analoge und ISDN-Anschlüsse an. Die beiden Schnurlostelefone verfügen über eine integrierte Kamera (352 x 288 Pixel) und ein Farbdisplay (128 x 128 Pixel, 4.096 Farben) auf dem die MMS aus Fotos, animierten Grafiken, Musik, Text- sowie Sprachnachrichten oder Klingeltönen zusammengestellt werden können.

Die MMS-Nachricht kann nun an andere deutsche Festnetz-Anschlüsse, an in- und ausländische Mobilfunk-Anschlüsse und an eMailadressen versendet werden. Fotos und Grafiken können den Empfänger auf Wunsch auch als altbekannte Postkarte erreichen. Um die MMS von einem T-Com-Anschluss verschicken zu können, muss an dem Anschluss die Rufnummernanzeige (CLIP) frei geschaltet ist. Das Leistungsmerkmal ist kostenlos an fast jedem Telefonanschluss der Telekom verfügbar. Lediglich zum T-Net-Anschluss mit Standardtarif muss es mit dem Komfortpaket (2,99 €/Monat) hinzugebucht werden. Sobald die erste MMS von dem T-Com-Anschluss verschickt wurde, ist der Anschluss für MMS im Festnetz freigeschaltet.

Um multimediale Nachrichten an einem Festnetz-Anschluss empfangen zu können, muss deshalb zuvor mindestens einmal eine MMS von diesem Anschluss verschickt worden sein. Kann die MMS nicht ausgeliefert werden, weil der Empfänger kein MMS-fähiges Endgerät besitzt, erhält er eine SMS, in der ein Pin und die Internetadresse genannt wird, unter der er die Nachricht ansehen und abholen kann. Sie bleibt dort bis zu 3 Tage gespeichert. MMS mit einem Festnetz-Telefon zu empfangen ist kostenlos, sie können auch kostenfrei an eine eMailadresse weitergeleitet werden.

T-Com möchte das Angebot rund um MMS im Festnetz kontinuierlich ausbauen. Das Unternehmen plant unter anderem die Einführung von Informations- und Unterhaltungsdiensten, die per SMS oder MMS abgerufen werden können. Der Empfang dieser Nachrichten ist jedoch nicht kostenlos, es können bis zu 1,99 € pro MMS fällig werden.

Mehr Informationen

Festnetz SMS
Gratis SMS Versand
SMS schicken – kostenlos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]

Kostenfalle Handyvertrag – Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Kostenfalle Handyvertrag

Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Die Auswahl der Mobilfunkanbieter ist immens. Daher sollte man unbedingt auch ein Auge auf sogenannte Discountanbieter legen. Häufig bieten diese attraktive Konditionen zu besonders günstigen Preisen an. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen dazu entscheiden, ihren Anbieter zu wechseln. […]

Verbesserter Verbraucherschutz – Bundestag beschließt Novelle des TKGs

Verbesserter Verbraucherschutz

Bundestag beschließt Novelle des TKGs

Der Bundestag hat die Novelle des Telekommunikationsgesetzes gegen die Stimmen der Opposition verabschiedet. Unter anderem ist das Recht auf schnelles Internet vorgesehen. Darüber hinaus gibt es neue Entschädigungsmöglichkeiten für Verbraucher. […]