Alice Talk4Free Europa & More – Günstigere Option für unbegrenzte Telefonate

Alice Talk4Free Europa & More - Günstigere Option für unbegrenzte Telefonate

Es muss nicht immer ein Telefonanschluss von der Dt. Telekom sein. Diverse Unternehmen bieten ebenfalls analoge und ISDN-Anschlüsse und das oftmals zu günstigeren Preisen. Einer der regional verfügbaren Anbieter ist Alice, das ist eine Marke von HanseNet. Von Alice kann ein Telefonanschluss gebucht werden, den es auch in Verbindung mit einem DSL-Anschluss von Alice gibt. Damit erhält der Kunde alles aus einer Hand.

Den analogen Telefonanschluss bietet Alice für monatlich 17,90 € an, der ISDN-Anschluss kostet nur 2,- € pro Monat mehr. Weder für einen Telefonanschluss noch für das Paket bestehend aus Telefon und DSL fällt derzeit eine Einrichtungsgebühr an und die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei Alice effektiv nur 4 Wochen. Telefonate in dem deutschen Festnetz sind in dem Telefon-Standardtarif von Alice FON ab 1,9 Cent pro Minute zu führen. Teilnehmer in den Handy-Netzen können für 22 Cent pro Gesprächsminute erreicht werden und Telefonate in das Ausland kosten ab 7,9 Cent pro Minute.

Um den Standardtarif den eigenen Bedürfnissen anzupassen, können bei Alice Tarifoptionen hinzu gebucht werden. Gegen eine zusätzliche Grundgebühr von 9,90 € pro Monat erhält der Kunde monatlich 60 Freiminuten für Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze, danach kosten diese Gespräche lediglich 14,9 Cent pro Minute. Bereits kostenlos in den Komplettpaketen von Alice enthalten ist die Option Talk4Free Deutschland, eine Flatrate für Telefonate in dem deutschen Festnetz. Kunden, die lediglich einen Telefonanschluss bei Alice gebucht haben, können diese Option für monatlich 9,90 € bekommen.

Bisher gab es bei Alice auch eine Tarifoption, die gegen einen monatlichen Aufpreis Telefonate ohne zusätzliche Gesprächsgebühren nicht nur in dem deutschen, sondern auch in europäische Festnetze zuließ. Diese Option Talk4Free Europa kostete monatlich 19,90 € und wird morgen durch die Option Talk4Free Europa & More ersetzt. Die ist mit monatlich 14,90 € günstiger und beinhaltet noch mehr Länder, in deren Festnetze ohne weitere Kosten telefoniert werden kann. Insgesamt 44 Länder gehören dieser Gruppe an und zwar neben dem deutschen Festnetz die Festnetze in dem europäischen Ausland sowie Australien, den USA (ohne Alaska und Hawaii), Japan und China (ohne Hongkong). Für Telefonate in das Festnetz von Albanien, Bosnien, Mazedonien, Palästina, Republik Moldau, Rumänien, Serbien und Montenegro, Ukraine und Weißrussland ist die Option auf jeweils 500 Freiminuten pro Monat begrenzt. Die Option Talk4Free Europa & More kann, wie auch schon ihr Vorgänger, zu einem der Alice Komplettpakete gebucht werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


5 × drei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Brexit-Falle – Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Brexit-Falle

Zusatzkosten beim Einkauf in britischen Onlineshops

Aktuell häufen sich die Beschwerden von Verbrauchern, die Ware in britischen Onlineshops bestellt haben. Häufig fallen hohe Zusatzkosten an, da das Land nicht mehr zum EU-Binnenmarkt gehört. Die Händler informieren die Kunden meist jedoch nicht ausreichend über die zusätzlichen Kosten. […]

Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]