Neue Preisaktion von Arcor – All-Inklusive für monatlich unter 30 Euro

Neue Preisaktion von Arcor - All-Inklusive für monatlich unter 30 Euro

Der Provider Arcor bietet Kunden in bundesweit über 550 Städten einen Vollanschluss an. Zwar ist an vielen Orten, an denen Arcor über kein eigenes Leitungsnetz verfügt, ein Arcor DSL-Anschluss als Resale-Produkt an einem Telefonanschluss der Dt. Telekom erhältlich. Vorrangig vermarktet Arcor jedoch die eigenen Telefon- und DSL-Anschlüsse. Die sind als Pakete erhältlich, die je nach Bedarf und Gewohnheiten des Kunden mit Flatrates für Telefonate und die Internetnutzung ausgestattet sind.

Am Wochenende startet Arcor eine neue Preisaktion für Neukunden, die sich für das All-Inklusive-Paket aus dieser Produktreihe entschließen. Während die anderen Arcor DSL-Pakete auf Kunden zugeschnitten sind, insbesondere telefonieren oder insbesondere surfen, deckt das All-Inklusive-Paket beides ab. Es beinhaltet einen Arcor Telefonanschluss und einen Arcor DSL-Anschluss samt Doppelflatrate. Mit dem All-Inklusive-Paket kann also dank Telefonflat und DSL-Flatrate ohne weitere Kosten in dem deutschen Festnetz telefoniert und in dem Internet gesurft werden.

Ab Samstag, dem 13. Oktober, ist das All-Inklusive-Pakete bis zum Monatsende mit einem DSL 2000-Anschluss für monatlich 29,95 € erhältlich. Dieser Preis gilt während der gesamten Vertragslaufzeit und entspricht einer Ersparnis von monatlich 5,- €. Kunden, die eine größere Bandbreite (DSL-Geschwindigkeit) favorisieren, können das Paket mit einem DSL 6000-Anschluss für monatlich 34,95 € oder sogar mit einem DSL 16000-Anschluss für monatlich 39,95 € bekommen. In jedem Fall erhält der Neukunde eine monatliche Gutschrift in Höhe von 5,- Euro, wenn er sein Arcor All-Inklusive-Paket bis zum 31. Oktober 2007 bestellt.

Wie bisher fällt weder für den Arcor Telefonanschluss noch für den Arcor DSL-Anschluss eine Einrichtungsgebühr an. Auch das Internet-Flat-Paket, das einen Telefonanschluss und einen DSL-Anschluss mit DSL-Flatrate enthält, gibt es weiterhin günstiger. Zu dem Arcor Telefonanschluss können diverse Option gebucht werden, mit dem der Telefontarif individualisiert werden kann. So ist zum Beispiel die Euro-Flat oder die International-Flat für Kunden, die oft in das Ausland telefonieren, gedacht. Diese Optionen wurden übrigens zum 01. Oktober erweitert und beinhalten nun noch mehr Länder, in die ohne weitere Kosten telefoniert werden kann. Mit dem richtigen Arcor DSL-Paket und den Telefontarif-Optionen von Arcor können Kunden also eine bestmögliche Abdeckung ihrer Bedürfnisse bei optimaler Ersparnis erzielen.

Weitere Informationen

DSL-Angebote für DSL-Einsteiger
DSL-Wechsler-Angebote
Fragen und Antworten zu DSL

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zahlungsaufforderung per SMS – Urteil: Forderungen können zulässig sein

Zahlungsaufforderung per SMS

Urteil: Forderungen können zulässig sein

Nicht jede Zahlungsaufforderung per SMS ist Spam. Das OLG Hamm hat entschieden, dass Mahnungen per SMS zulässig sein können. Dies ist dann der Fall, wenn die Forderung berechtigt ist und die Nachricht tagsüber beim Empfänger eingeht. Geklagt hatte der vzbv gegen ein Inkassounternehmen. […]

Die Brille der Zukunft - Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Die Brille der Zukunft

Weit mehr als nur eine Sehhilfe?

Zu vielen Zukunftsvisionen gehören auch Brillen. Was bislang nur eine praktische Sehhilfe oder ein modisches Accessoire darstellt, könnte schon bald ebenfalls mit einigen technischen Gadgets aufwarten. […]

Privater Investor schlägt zu – FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Privater Investor schlägt zu

FRITZ!Box-Hersteller AVM ist verkauft

Das bekannte Berliner Tech-Unternehmen AVM hat offiziell einen neuen Investor. Durch den Einstieg des europäischen Family Office Imker Capital Partners soll auch in Zukunft der Erfolg des Unternehmens gesichert werden. Die Gründer ziehen sich jedoch nicht vollständig aus der Firma zurück. […]

Trotz Legitimierungspflicht – illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Trotz Legitimierungspflicht

Illegale Anonymisierung von SIM-Karten

Obwohl es seit Jahren die Pflicht zur Legitimierung bei Prepaid-Karten gibt, reichen die Sicherheitsvorkehrungen einiger Anbieter, um Missbrauch zu verhindern, nicht aus. Insbesondere ein Anbieter sticht laut Bundesnetzagentur negativ hervor. […]