DSL per Satellit – Neue Speed-Pipe-Technik für mehr Leistung bei skyDSL

skydsl

Ist an einem Standort kein DSL und kein Kabel Internet verfügbar und können auch die Mobilfunknetzbetreiber keine schnelle Internetverbindung anbieten (mobiles Internet), dann ist DSL per Satellit eine Alternative. Über einen Satelliten können mit hoher Geschwindigkeiten Daten übertragen werden. Je nach Technik benötigt der Nutzer nur noch eine Satellitenschüssel mit passender Hardware, die einfach bei dem Anbieter mitbestellt wird. DSL per Satellit ist bundesweit flächendeckend verfügbar.

Die Berliner skyDSL Deutschland GmbH bietet ihren Kunden zwei Varianten des DSL per Satellit an. Der Download erfolgt bei beiden Möglichkeiten über den Satelliten. Der Datenfluss in die andere Richtung, der Upload, erfolgt entweder über einen Telefonanschluss (uni-direktional) oder ebenfalls über den Satelliten (bi-direktional). Mit skyDSL können maximale Datenübertragungsraten von bis zu 32.000 Mbit/s erreicht werden.

Neue Speed-Pipe-Technologie

Zukünftig sollen es sogar Bandbreiten von bis zu 50.000 Mbit/s sein. Der Provider will diese Geschwindigkeiten dank seiner nun eingeführten Speed-Pipe-Technologie erreichen. Die Technik kommt bereits auf dem Eutelsat Satelliten Atlantic Bird 2 zum Einsatz und bietet den Kunden 50 Prozent mehr Leistung als bisher zum selben Produktpreis, teilte skyDSL mit. Kunden, die sie nutzen, kommen automatisch in den Genuss der gesteigerten Leistung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


18 + 4 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten