Standortbezogene Frauen-Suche – iPhone-App zeigt Männern die Richtung

Standortbezogene Frauen-Suche - iPhone-App zeigt Männern die Richtung

Liebeshungrige Männer können nun ihre Chancen erhöhen, Frauen zu begegnen. Eine Applikation namens wheretheladies.at (where the ladies at) soll die Suche nach dem anderen Geschlecht deutlich erfolgreicher verlaufen lassen. Ein Pfeil auf dem Display des Mobiltelefons zeigt nämlich ähnlich eines Kompasses in die Richtung, in der gerade die meisten Frauen geortet werden.

Dafür verwendet die App die Daten des populären Geo-Dienstes Foursquare, von dem sich die Nutzer mit ihrem GPS-fähigen Handy lokalisieren lassen können. Die App weretheladiesat wertet aus, an welchem Ort sich die meisten weiblichen eingebuchten Benutzer befinden. Dann führt es seinen Nutzer dorthin. Männer finden so Orte mit guten Chancen für die Partnerwerbung und Frauen können sich dadurch gezielt finden lassen.

Bisher hilft die kostenlose App nur Smartphone-Nutzern in San Francisco bei der Frauensuche bzw. dem Findenlassen. wheretheladies.at ist seit heute im iTunes-Store erhältlich und mit dem iPhone, iPod touch und dem iPad kompatibel. Die Idee ist aber auch auf andere Dienste, Betriebssysteme und Orte umsetzbar. Deshalb ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis sie von anderen Entwicklern aufgegriffen wird.

Weitere Informationen

Tarife für internetfähige Mobiltelefone

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechzehn − vierzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Zyklus-Apps – Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Zyklus-Apps

Intime Daten häufig ungefragt an Dritte weitergegeben

Millionen Frauen weltweit geben regelmäßig hochsensible Daten in Zyklus-Apps ein. Diese Daten werden jedoch nicht ausreichend geschützt und häufig ungefragt an Dritte weitergegeben. Dies zeigt eine Analyse von Forschern der Newcastle University und der Umeå University. […]

Fake Pop-Up-Fenster – BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Fake Pop-Up-Fenster

BNetzA schaltet Rufnummern konsequent ab

Die Bundesnetzagentur warnt vor falschen Pop-Up-Fenster-Fehlermeldungen und schaltet weiterhin konsequent Rufnummern ab, die dort für vermeintliche Hilfe angegeben werden. Hinter den Fake Pop-Ups stecken Betrüger, die Verbraucher zu einem teuren Reparaturauftrag drängen wollen. […]

Kostenfalle Handyvertrag – Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Kostenfalle Handyvertrag

Folgende Fehler unbedingt vermeiden

Die Auswahl der Mobilfunkanbieter ist immens. Daher sollte man unbedingt auch ein Auge auf sogenannte Discountanbieter legen. Häufig bieten diese attraktive Konditionen zu besonders günstigen Preisen an. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen dazu entscheiden, ihren Anbieter zu wechseln. […]