Alice Light – DSL von Alice ohne Festnetzanschluss

alice

Alice ist einer der wenigen Anbieter, die einen DSL-Anschluss nicht als Resale-Produkt auf Basis eines Telefonanschlusses der Dt. Telekom verkaufen. Vielmehr kann ein Alice DSL-Anschluss in Verbindung mit einem Alice-Telefonanschluss gebucht werden, der sowohl in der analogen als auch in der ISDN-Variante zur Verfügung steht. Ab morgen gibt es den DSL-Anschluss von Alice auch entkoppelt, das heisst, er kann unabhängig von einem Festnetz-Anschluss bestellt werden.

Alice bietet seine Produkte in etwa 100 deutschen Städten an. Mit seinem neuen DSL-Produkt kommt der Anbieter dem Wunsch vieler Kunden nach einem reinen DSL-Anschluss entgegen, für den keine Festnetz-Anschluss benötigt wird. Alice Light heißt das neue Produkt, ein etwas unglücklich gewählter Name, bezeichnet DSL Light doch eigentlich einen DSL-Anschluss, an dem nur eine geringe Bandbreite noch unter DSL 1000 möglich ist. Alice Light ist vor allem für Kunden interessant, die auf einen Festnetz-Anschluss verzichten können, weil sie Telefonate vielleicht generell über das Handy führen.

Mit einer maximalen Bandbreite von bis zu 4000 Kbit pro Sekunde im Download kommt Alice Light daher, der DSL-Anschluss Alice Light Time kostet pro Monat 19,90. Ein DSL-Zeittarif ist inklusive, jede Surfminute kostet 1,2 Cent. Soll der DSL-Anschluss mit einer DSL-Flatrate verwendet werden, kann Alice Light Flatrate für monatlich 29,90 € gewählt werden. Gleichgültig, für welche Variante sich der Kunde entscheidet, bei einer Bestellung im September entfällt die einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 59,90 €. Ein besonderer Vorteil ist auch, dass die Alice-Produkte ohne Mindestvertragslaufzeit mit einer Frist von vier Wochen zum Monatsende gekündigt werden könnten.

Alice Light ist keines der Komplettpakete aus DSL und Telefon, die Alice ausserdem anbietet. Deswegen ist in Alice Light kein Alice Telefonanschluss enthalten. Er kann aber auf Wunsch für monatlich 2,- € dazu gebucht werden, für einen ISDN-Anschluss fallen monatlich zusätzlich 4,- € an. Soll Alice DSL aber mit einem Alice Festnetzanschluss bestellt werden, kann auch eines der Komplettpakete gewählt werden. Für monatlich 29,90 € gibt es das Paket Alice Fun bestehend aus DSL-Anschluss mit DSL-Zeittarif und Festnetz-Anschluss mit Telefon-Flatrate für das deutsche Festnetz. Soll eine DSL-Flatrate inklusive sein, fallen zusätzlich 10,- € pro Monat an. Die monatliche Grundgebühr des Pakets mit DSL-Flatrate wurde also um 5,- € auf 39,90 € pro Monat gesenkt. Die Alice Fun DSL/Telefon-Pakte gibt es ab morgen mit einer höheren Bandbreite ohne zusätzliche Kosten, sodass auch an diesen Alice DSL-Anschlüssen eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 4000 Kbit/s erreicht werden kann. Bestandskunden werden automatisch auf die höhere Bandbreite umgestellt. Richtig schnell und unbegrenzt surfen kann der Kunde mit dem Paket Alice Deluxe für monatlich 49,90 €. In dem Paket ist neben den bekannten Leistungen ein DSL 16000-Anschluss mit DSL-Flatrate enthalten.

Weitere Informationen

DSL ohne Telefonanschluss
Fragen und Antworten zu DSL
DSL-Angebote für DSL-Einsteiger
DSL-Wechsler-Angebote
Arcor – Tarife und Anschluss

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


fünf + eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr
o2 my All in One XL

o2 my All in One XL – Neuer Tarif für Mobilfunk und Festnetz

Das neue Tarifpaket o2 my All in One XL beinhaltet, ebenso wie der seit längerem erhältliche o2 my All in One, einen Daten- und Telefonietarif für das Smartphone und am DSL-Anschluss. Der Unterschied liegt im Preis und der... mehr