Kuriose Internet-Auktion bei eBay – Seele zu verkaufen

eBay

Wer ausgefallene Dinge sucht, kann sich stundenlanges Umhergeirre in der City sparen. Die wahrlich kuriosen Dinge bekommt man wahrscheinlich ohnehin nur im Internet. Dort werden Gegenstände und Dienstleistungen angeboten, von denen so manch einer vermutlich noch nicht einmal weiß, dass es sie gibt. Doch auch unseriöse, schockierende oder schlicht kuriose Angebote werden dort gemacht, so wie das auf der englischen Plattform von eBay.

Der Hintergrund

Dante Knoxx ist 24 Jahre alt und ein arbeitsloser Musiker. In einer eBay-Auktion bot er seine Seele zum Kauf an, weil er, wie er sagte, in seiner Heimatstadt Bournemouth keinen kreativen Job gefunden habe. Das Startgebot betrug umgerechnet knapp 28.000 €. Bei einem Sofortkauf sollte das substanzlose Wertobjekt über 780.000 € kosten. Ein Teil des Handels war auch, dass der Käufer prozentual an den künftigen Verdiensten des Mannes beteiligt würde. Der wollte das Geld nämlich in die mit seinem Freund gegründete Band für experimentelle Musik investieren.

Kurz vor Auktionsende am Montag sperrte eBay das Angebot wegen Verstoßes gegen die eBay-Regeln. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte sich ohnehin kein Käufer gefunden. Enttäuscht von dem geringen Kaufinteresse sagte er der Nachrichtenagentur Press Association, es habe zwar viele Interessenten, aber keine Bieter gegeben. Viele hätten ihn gefragt, ob sein Angebot ernst gemeint sei. Religionsgruppen hätten ihm gesagt, er könne das nicht tun und manche haben mit ihm über seine Seele reden wollen. Aber kaufen wollte sie niemand. Ob Dante Knoxx nun eine andere Möglichkeit gefunden hat, das nötige Geld für sein Projekt aufzubringen, ist der Redaktion nicht bekannt.

Weitere Informationen

Schockierende eBay-Auktion – Baby zum Verkauf angeboten
Schnäppchen – Segelyacht für 22,50 Euro im Internet ersteigert

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × 1 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Onlinebanking

PSD2 – Online-Zahlungen werden sicherer, aber komplizierter

Im September 2019 treten neue Regelungen entsprechenden der PSD2 in Kraft. Dazu zählt auch die sogenannte starke Kundenauthentifizierung. Bank- und Zahlungsdienstleister-Kunden müssen sich dann bei einer Zahlung durch einen... mehr
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr