Vorsicht Dialer! – Spammer missbrauchen Name des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik

bsi

Der Windows-Nachrichtendienst soll eigentlich dem schnellen und einfachem Verschicken von Nachrichten in internen Netzen dienen. Doch er kann auch dazu verwendet werden, Werbung im Internet zu verbreiten. Die Nachrichten erscheinen wie in einem Pop-Up-Fenster auf dem Bildschirm des Nutzers.

Mit einer Werbebotschaft sollten arglose User in den vergangenen Tagen zu dem Download eines Dialers bewegt werden. Darin verwendete der Spammer den Namen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), um der Nachricht einen seriösen Eindruck zu verleihen. Die Mitteilung wurde über den Windows-Nachrichtendienst verschickt und lautete: „Achtung – Antiviren-Hersteller und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnen vor einer neuen Viren-Epidemie, hervorgerufen von einer Modifikation des Internet-Wurms Netsky D. Um sich vor dem Wurm/Virus zu schützen, geben Sie folgende Adresse ein und laden Sie sich die neusten Sicherheits-Tools. *Sehr Wichtig* Führen Sie das Update bis zum Ende durch!„.

Das Sicherheitstool entpuppt sich allerdings als Dialer, dessen Preis mit „max. 30,- €„ angegeben wird. Das BSI hat nun eine offizielle Warnung herausgegeben. Es habe selbstverständlich nichts mit diesen Meldungen zu tun. Nutzer können sich vor derartigen Tricks und Belästigungen schützen, indem sie den Windows-Nachrichtendienst auf ihrem Computer deaktivieren.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet
Gratis Antivirus Software

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechzehn − 7 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Sexting bei Jugendlichen – weniger weit verbreitet als angenommen

Sexting bei Jugendlichen

weniger weit verbreitet als angenommen

Die Ergebnisse einer Studie der Florida Atlantic University (FAU) zeigen, dass Sexting bei Jugendlichen weniger weit verbreitet ist, als bisher angenommen wurde. Lediglich 11 Prozent der Probanden gaben an bereits selbst erotischen Content versendet zu haben. […]

Private Überschuldung – Mobilfunk als Schuldenfalle für junge Menschen

Private Überschuldung

Mobilfunk als Schuldenfalle für junge Menschen

Das Statistische Bundesamt hat eine Statistik zur privaten Überschuldung veröffentlicht. Aus der Statistik geht hervor, dass die meisten jungen Personen unter 25 Jahren Schulden bei Telekommunikationsunternehmen haben. Der Hauptauslöser ist eine unwirtschaftliche Haushaltsführung. […]

Nach jahrelangen Verhandlungen – Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Nach jahrelangen Verhandlungen

Unitymedia-Übernahme durch Vodafone

Die EU-Kommission hat der Übernahme des Kölner Kabelnetzbetreibers Unitymedia durch den britischen Konzern Vodafone unter bestimmten Auflagen zugestimmt. Mit dieser Entscheidung gehen jahrelange Verhandlungen mit der Unitymedia-Mutter Liberty Global zu Ende. […]

VATM und Telekom – ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

VATM und Telekom

Ist die Zukunft von Call-by-Call gesichert?

Die Bundesnetzagentur will durch den Druck der EU-Kommission die Grundlage für Call-by-Call und Preselection aufheben. VATM und Telekom wollen nun gemeinsam eine Lösung für die weitere Nutzung der Sparvorwahlen in Deutschland finden. […]