Alle telespiegel Nachrichten zu BSI

WLAN-Passwörter – BSI gibt Empfehlungen für mehr Sicherheit

WLAN-Passwörter

BSI gibt Empfehlungen für mehr Sicherheit

Durch einen Router-Hack erhalten Cyberkriminelle Zugriff auf das gesamte WLAN-Netzwerk. Um sich vor einem solchen Angriff zu schützen, gibt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Verbrauchern Tipps, wie der Router mit einem sicheren Passwort geschützt werden kann. […]

Windows10

Datensammlung bei Windows10

BSI gibt Deaktivierungs-Anleitung für Nutzer

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat für Privatnutzer eine Anleitung veröffentlicht, mit welcher sie sich gegen die große Datensammlung von Windows10 helfen können. Bereits seit Jahren steht Windows10 für das massive Datensammeln in der Kritik. […]

Stromzähler

Intelligente Stromzähler

BSI zieht Allgemeinverfügung zurück

Ca. 50 Unternehmen hatten gegen die Markterklärung über Einbau-Vorgaben des BSI geklagt. Nun hat die Behörde die Allgemeinverfügung zurückgenommen, wodurch eine Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Köln entfällt. […]

„Smishing“-Betrugsmasche – 6 000 Euro Schaden durch Link in SMS

„Smishing“-Betrugsmasche

6 000 Euro Schaden durch Link in SMS

Die Smishing-Betrugsmasche ist weiterhin verbreitet. Ein 62-Jähriger klickte auf den Link in einer entsprechenden SMS und erlitt dadurch einen Schaden in Höhe von über 6 000 Euro. Das BSI informiert über Verhaltenshinweise, um sich vor den Cyberkriminellen zu schützen. […]

Sicherheitslücke bei Exchange-Servern – Sofortiges Update empfohlen

Sicherheitslücke bei Exchange-Servern

Sofortiges Update empfohlen

Microsoft bestätigt offiziell eine gravierende Sicherheitslücke bei Exchange-Servern und stellt entsprechende Patches bereit. Das BSI empfiehlt dringen die Sicherheitsupdates umgehend durchzuführen. Durch die Schwachstelle ist eine ganze Reihe von Angriffen auf Unternehmensnetzwerke möglich. […]

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Gefährlicher Trojaner

Emotet-Infrastrutur zerschlagen

Einer der gefährlichsten Trojaner weltweit wurde jetzt gestoppt. Emotet konnte sich in einem Netzwerk immer weiterverbreiten, sobald ein einzelner Rechner per Link oder versuchtem Word-Dokument infiziert wurde. […]

iPhone Nutzer aufgepasst - BSI warnt vor Einsatz von iOS -App "Mail"

iPhone Nutzer aufgepasst

BSI warnt vor Einsatz von iOS -App „Mail“

Die iOS-App „Mail“ ist auf allen iOS-Versionen rückwirkend bis iOS 6 von zwei schwerwiegenden Sicherheitslücken betroffen. Angreifern ist es dadurch möglich, durch das Senden einer E-Mail das betreffende iPhone oder iPad zu kompromittieren. […]

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Windows Schwachstelle

Schnell Sicherheitsupdate durchführen

In den Microsoft-Betriebssystemen Windows 10 und Windows Server 2016/2019 wurde eine Schwachstelle entdeckt, die dazu führen kann, dass Zertifikate, denen das Betriebssystem vertraut, von unbefugten Dritten nachgeahmt und missbraucht werden können. […]

Vorinstallierte Malware – BSI entdeckt Schadcode auf China-Smartphones

Vorinstallierte Malware

BSI entdeckt Schadcode auf China-Smartphones

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor vier Android-Smartphones aus China, bei denen das gleiche vorinstallierte Schadprogramm festgestellt wurde. Das BSI rät dringen von der Verwendung dieser Geräte ab. […]

Bedrohung durch Schadsoftware – Emotet verursacht erhebliche Schäden

Bedrohung durch Schadsoftware

Emotet verursacht erhebliche Schäden

Der Trojaner Emotet stellt eine große Bedrohung weltweit dar. Beim Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik gingen in den letzten Tagen vermehrt Meldungen von Betroffenen ein. Das tückische an der Schadsoftware ist, dass sie über authentisch wirkende Mails verbreitet wird. […]

Sicherheitsexperten warnen - Schadsoftware auf neuen Android-Geräten

Sicherheitsexperten warnen

Schadsoftware auf neuen Android-Geräten

In den aktuellen Android-Versionen einiger Smartphones beziehungsweise Tablets wurde im Auslieferungszustand bösartige Software entdeckt. Die Schadsoftware sammelt und versendet sensible Informationen und sie öffnet eine Hintertür, über die das Gerät ferngesteuert werden kann. […]

Emotet - gefährlicher Trojaner wirkt harmlos

Emotet

gefährlicher Trojaner wirkt harmlos

Der Trojaner Emotet richtet in Deutschland erhebliche Schäden an. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat mehrfach Warnungen veröffentlicht, da ganze Unternehmen lahmgelegt wurden. Er kommt als Anhang in einer authentisch wirkenden E-Mail in das System und lädt nach dem Installieren Malware nach. […]

Crypto-Mining Gefahr für Internetnutzer

Crypto-Mining

zunehmende Gefahr für Internetnutzer

Kriminelle nutzen verstärkt Crypto-Mining. Dabei infizieren sie Webseiten mit Werbung, um auf die Rechenleistung der Geräte von Internetnutzern zuzugreifen. So schürfen sie die Währungen. Zugleich lassen sich jedoch auch Viren und Trojaner installieren. Das BSI warnt derzeit vor zunehmende Attacken durch Crypto-Mining. […]

Apps - immer mehr Sicherheitsprobleme und Manipulationen

Apps

immer mehr Sicherheitsprobleme und Manipulationen

Rund 1,4 Millionen Apps sind als hochriskant oder bösartig einzustufen. Damit wächst die Zahl von solchen Apps zunehmend. Besonders gefährlich sind Kopien beliebter Apps, die auf nicht-offiziellen Plattformen zur Verfügung gestellt werden. Nutzer sollten daher Quellen und Berechtigungen sowie die AGB genau prüfen. […]

Internet Explorer - gefährliche Sicherheitslücke entdeckt

Internet Explorer

gefährliche Sicherheitslücke entdeckt

Im Internet Explorer von Microsoft existiert in allen aktuellen Versionen eine schwere Sicherheitslücke, die es ermöglicht, vom Nutzer unbemerkt Programme auszuführen und Daten zu manipulieren. Da ein Patch noch aussteht, sollten Anwender einen alternativen Browser nutzen. […]

BSI rät zum prüfen und ändern Diebstahl von 16 Millionen digitalen Identitäten

BSI rät zum prüfen und ändern

Diebstahl von 16 Millionen digitalen Identitäten

Dem BSI, dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, liegen 16 Millionen Datensätze vor, die aus Botnetzen stammen. Internetnutzer können überprüfen, ob ihnen eine der gestohlenen digitalen Identitäten gehört. Die Daten bestehen aus Emailadressen und Passworten. […]

Identitaetsdiebstahl nimmt zu

Bundesamt warnt

Massive Zunahme von Identitätsdiebstahl im Internet

Der Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik sprach von einer massiven Zunahme der Identitätsdiebstähle in dem Internet. Auch bei Regierungsstellen und Firmen versuchen Cyberkriminelle vermehrt, persönliche Daten zu stehlen, um sie zu missbrauchen. […]

BSI raet dringend Flash zu aktualisieren

Adobe Flash Version stopft Sicherheitslücken

BSI empfiehlt dringend Aktualisierung

Das BSI rät dringend, die kürzlich erschienene aktuelle Version des Flash-Players zu installieren. In den bisherigen Versionen gibt es Sicherheitslücken, die bereits von Cyberkriminellen ausgenutzt werden. […]

BSI warnt vor Spam-Email mit angeblichem ELSTER-Steuerbescheid

Virus statt Steuerbescheid

BSI warnt vor angeblicher ELSTER-Email

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, warnt vor Emails mit einem angeblichen ELSTER-Steuerbescheid. Die angehängte Datei enthält einen Schadcode. Die Spam-Email wird derzeit massenhaft verschickt. Empfänger sollten sie ungeöffnet löschen. […]

BSI und BKA warnen vor Phishing-Emails

Kreditkarte verifizieren

BSI und BKA warnen vor Phishing-Email

BSI und BKA warnen vor derzeit kursierenden Phishing-Emails, die eine angebliche Verifizierung der Kreditkarte anbieten. Tatsächlich führt der enthaltene Link aber auf eine betrügerische Webseite, die persönliche Daten ausspäht. […]

internet_explorer

Kritische Sicherheitslücke im Internet Explorer Browser

Schwachstelle wird bereits ausgenutzt

Eine kürzlich bekannt gewordene Sicherheitslücke in dem Internet Explorer stuft des Bundesamt BSI als kritisch ein und befürchtet massenhaft Angriffe. Es gibt noch kein Update, das die Schwachstelle schliesst. Das BSI empfiehlt die Verwendung eines anderen Browsers. Microsoft rät zu diversen Schutzmassnahmen. […]

Weitere Informationen