Neuer schnellster Computer der Welt – Supercomputer Roadrunner von IBM

Seit fast genau 15 Jahren führt der Informatiker Hans-Werner Meuer von der Universität Mannheim die Liste der Top500 der Supercomputer. Seinen Angaben zufolge verdoppelt sich die Rechenleistung der jeweils 500 leistungsstärksten Computer alle 14 Monate. Nun kann Herr Meuer den Platz 1 neu beschriften. Denn ein weiterer Meilenstein wurde erreicht. Mit 1,026 Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde knackte der Neue die Marke von einem Peta-Flop (1 Peta-Flop = 1.000.000.000.000.000 Rechenoperationen pro Sekunde).

Nach einem in dem Südwesten Nordamerikas lebenden Rennkuckuck wurde die neue Nummer Eins benannt. Allerdings schafft der echte Roadrunner nur rund 25 Kilometer pro Stunde. Sein Namensvetter besteht unter anderem aus 6.912 Dual-Core-Prozessoren des Chipherstellers AMD und 12.960 Cell-Prozessoren (bekannt aus der Spielekonsole Playstation 3). Das ist eine neue Kombination und macht den Roadrunner zu dem ersten großen Hybridrechner. Damit kann er rund doppelt so viel leisten wie sein Vorgänger auf Platz eins, dem BlueGene/L von IBM.

Wenn jeder der rund sechs Milliarden Menschen auf der Welt ein Jahr lang mit einem Taschenrechner in jeder Sekunde eine Rechnung ausführte, müsste die Menschheit 46 Jahre lang arbeiten um das zu erledigen, was der Roadrunner an einem Tag schafft, versuchte IBM die Rechenleistung von Roadrunner zu verdeutlichen. Der Computer benötigt etwa 3,9 Megawatt Strom. Das wäre ausreichend Energie für 39.000 100-Watt-Glühlampen. Er kostet etwa 133 Millionen US-Dollar.

Der Supercomputer steht in dem Los Alamos National Laboratory in News Mexico (USA) und wurde gestern in Betrieb genommen. Zwar soll er diversen Zwecken dienen, seine Hauptbestimmung ist jedoch die Nutzung durch die amerikanische Regierung, die ihn für militärische Berechnungen einsetzen möchte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


drei × zwei =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]

Mikrokredite – Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite

Was steckt eigentlich hinter den Klein-Darlehen?

Mikrokredite erfreuen sich nicht nur bei jungen Unternehmern, sondern auch bei Privatpersonen großer Beliebtheit. Mit den Kleinstkrediten, die häufig von spezialisierten Kreditinstituten angeboten werden, können beispielsweise finanzielle Engpässe überbrückt werden. […]

Mobilfunktarif – LTE Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Mobilfunktarif

Kids Tarife mit Smartwatch oder Smartphone bei 1&1

Nun gibt es bei 1&1 auch spezielle LTE-Kids-Tarife, die eine gute Kostenkontrolle bieten sollen. Wahlweise kann der Tarif ohne Hardware, mit Smartphone oder mit Smartwatch gebucht werden. Ein genauer Blick zeigt jedoch, dass die Kosten für den Tarif nach einiger Zeit steigen. […]

Elektrogeräte – Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Elektrogeräte

Ab dem 1. März gibt es ein neues Energielabel

Die EU hat die Kriterien für das Energielabel verschärft. Dies hat zur Folge, dass zahlreiche Geräte, die bisher zur Bestklasse zählen, in eine schlechtere Energieeffizienzklasse fallen. Ab dem 1. März müssen Händler ihre Geräte mit den neuen Labels ausweisen. […]

Unerlaubte Telefonwerbung - Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Unerlaubte Telefonwerbung

Hohes Bußgeld gegen ein Call-Center

Immer wieder wurden Verbraucher durch Mitarbeiters dieses Call-Centers belästigst. Jetzt hat die Bundesnetzagentur gegen das Call-Center KiKxxl GmbH wegen unerlaubter Werbeanrufe eine Geldbuße in Höhe von 260.000 Euro verhängt. […]