Wikipedia per SMS – Online-Enzyklopädie ohne Internetzugang nutzen

Wikipedia

Wikipedia ist ein Anfang des Jahres 2001 begonnenes Projekt der gemeinnützigen Wikipedia Foundation. Ziel ist es, ein freies Onlinelexikon mit qualitativ hochwertigen Inhalten zu erschaffen. Dafür arbeiten zahlreiche freiwillige und ehrenamtliche Autoren gemeinschaftlich an dieser Enzyklopädie. Sie können die Beiträge direkt in dem Browser erstellen und verändern. Jeder kann mitarbeiten. Ebenso kann jeder das freie Onlinelexikon kostenlos nutzen, sofern er über einen Internetzugang verfügt. Weil der aber nicht für jeden Menschen selbstverständlich ist, möchte die Wikipedia Foundation die Inhalte der freien Online-Enzyklopädie auch auf andere Weise abrufbar machen. Insbesondere in Entwicklungsländern wie Indien und Senegal besitzen viele Menschen zwar ein Handy, können sich aber keinen Internetzugang leisten.

Durch die Finanzierung der Knights Foundation war es möglich, Mobilfunkanbieter in zahlreichen Ländern dafür zu gewinnen, den mobilen Internetzugang zu den Inhalten des Onlinelexikons für die Nutzer kostenlos anzubieten. Die sogenannte Wikipedia Zero-Initative ist allerdings nur eine der Bemühungen, das Wissen der Online-Enzyklopädie auch in ärmeren Ländern und Nutzern ohne Internetzugang oder Smartphone zugänglich zu machen.

Ebenfalls mit finanzieller Unterstützung der Knights Foundation wurde eine weitere Initiative ins Leben gerufen. Künftig sollen Beiträge des Online-Lexikons auch per SMS abgerufen werden können. Dafür versendet der Nutzer eine standarisierte SMS mit einem Schlagwort. Kurz darauf erhält er ebenfalls per SMS von Wikipedia entsprechende Informationen zu diesem Begriff. Der neue Dienst soll innerhalb der nächsten Monate starten.

Weitere Informationen
DSL Flatrate
Ratgeber Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sieben − eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Kleinanzeigenportal – Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Kleinanzeigenportal

Polizei warnt vor angeblichen PayPal-Zahlungen

Aktuell warnt die Polizei Niedersachsen vor einer Internetbetrugsmasche, die bereits seit längerer Zeit bekannt ist. Die Betrüger täuschen bei einem Kleinanzeigenportal gefälschte PayPal-Bezahlungen vor. Das Geld wird bei dem betroffenen Verkäufer jedoch nie auf dem Konto eingehen. […]

Home-Router im Test – erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Home-Router im Test

Erhebliche Sicherheitsmängel bei vielen Geräten

Sicherheitsforscher des Frauenhofer-Instituts haben 127 Home-Router unter die Lupe genommen und auf verschiedene Sicherheitsaspekte geprüft. Keines der getesteten Geräte war frei von Schwachstellen. Im Gegenteil: einige Router weisen sogar erhebliche Sicherheitsmängel auf. […]

Digitalisierung – Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Digitalisierung

Tiefgreifende Veränderung im Unterricht ist notwendig

Während der Corona-Krise hat sich erneut deutlich gezeigt, dass die Digitalisierung an Schulen in Deutschland nicht ausreichend ist. Neben der Bereitstellung von Hard- und Software, werden ebenfalls ein guter technischer Support sowie Weiterbildungen für die Lehrkräfte benötigt. […]

Adobe Flash Player – Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Adobe Flash Player

Software zerstört sich am 31. Dezember 2020 selbst

Vor drei Jahren wurde das Ende des Adobe Flash Players angekündigt. Am 31. Dezember dieses Jahres ist nun endgültig Schluss. Ab dem Jahr 2021 kann die Software nicht mehr verwendet werden. Die Entwickler empfehlen Nutzern den Flash Player bereits vor diesem Datum rückstandlos zu deinstallieren. […]