Wikipedia per SMS – Online-Enzyklopädie ohne Internetzugang nutzen

Wikipedia

Wikipedia ist ein Anfang des Jahres 2001 begonnenes Projekt der gemeinnützigen Wikipedia Foundation. Ziel ist es, ein freies Onlinelexikon mit qualitativ hochwertigen Inhalten zu erschaffen. Dafür arbeiten zahlreiche freiwillige und ehrenamtliche Autoren gemeinschaftlich an dieser Enzyklopädie. Sie können die Beiträge direkt in dem Browser erstellen und verändern. Jeder kann mitarbeiten. Ebenso kann jeder das freie Onlinelexikon kostenlos nutzen, sofern er über einen Internetzugang verfügt. Weil der aber nicht für jeden Menschen selbstverständlich ist, möchte die Wikipedia Foundation die Inhalte der freien Online-Enzyklopädie auch auf andere Weise abrufbar machen. Insbesondere in Entwicklungsländern wie Indien und Senegal besitzen viele Menschen zwar ein Handy, können sich aber keinen Internetzugang leisten.

Durch die Finanzierung der Knights Foundation war es möglich, Mobilfunkanbieter in zahlreichen Ländern dafür zu gewinnen, den mobilen Internetzugang zu den Inhalten des Onlinelexikons für die Nutzer kostenlos anzubieten. Die sogenannte Wikipedia Zero-Initative ist allerdings nur eine der Bemühungen, das Wissen der Online-Enzyklopädie auch in ärmeren Ländern und Nutzern ohne Internetzugang oder Smartphone zugänglich zu machen.

Ebenfalls mit finanzieller Unterstützung der Knights Foundation wurde eine weitere Initiative ins Leben gerufen. Künftig sollen Beiträge des Online-Lexikons auch per SMS abgerufen werden können. Dafür versendet der Nutzer eine standarisierte SMS mit einem Schlagwort. Kurz darauf erhält er ebenfalls per SMS von Wikipedia entsprechende Informationen zu diesem Begriff. Der neue Dienst soll innerhalb der nächsten Monate starten.

Weitere Informationen
DSL Flatrate
Ratgeber Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten