Fang den Dialer – Wettbewerb mit Preisen von über 10.000 Euro

Studie

Dialer werden zum zunehmenden Ärgernis für Internetnutzer. Nach einer Internet-repräsentative Forsa-Umfrage gaben 72 Prozent der deutschen User an, dass diese teuren Einwahlprogramme für so genannte Mehrwertdienste bei der Internetsuche stören. Jeder siebte Onliner (15 Prozent) musste sogar schon teuer für seinen Internetanschluss zahlen, weil er bei der Internetsuche auf eine Dialer-Seite hereingefallen ist. Um den Nutzern einen nahezu Dialer-freien Suchindex ohne Kostenfallen anzubieten, hat die Suchmaschine Seekport.de gemeinsam mit Computerbild die vierwöchige Aktion „Fang den Dialer„ gestartet.

Bis zum 12. November können Nutzer der Seekport-Suche verdächtige Seiten an das Indexteam melden. Dazu muss direkt in der Trefferliste auf den Button „Dialerverdacht melden„ geklickt werden. Alle Hinweise werden vom Indexteam der Suchmaschine umgehend überprüft. Handelt es sich dabei um einen „Dialer„ gemäß den Regeln der Aktion, entfernt Seekport die Internetseite aus der eigenen Suchdatenbank. Unter allen Teilnehmern, die ein überteuertes oder sogar illegales Einwahlprogramm aufgespürt haben, werden 50 Preise im Wert von über 10.000 € verlost. „Nach zwei Wochen haben wir schon zahlreiche ,Dialer‘ aus unserem Index verbannt. Jetzt gilt es, auch noch die letzten ,Dialer‘-Seiten zu entlarven„, appelliert Stefan Karzauninkat, Director Quality Management Europa bei Seekport, an den Spürsinn der Teilnehmer.

Mehr Informationen

Sicherheit im Internet
Dialer – was tun bei Befall?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × 5 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten