Handy und Hörgerät – SmartLink SX von Phonak soll Kommunikation erleichtern

SmartLink SX von Phonak

In Deutschland benötigen über 2,5 Millionen Menschen ein Hörgerät. Der Alltag ist für die Betroffenen aber trotzdem nicht einfach zu bewältigen. So haben sie zum Beispiel oft das Problem, dass es bei dem Gebrauch des Mobiltelefons zu Übertragungsschwierigkeiten zwischen dem Handy-Lautsprecher und dem Hörgerät kommt. Das neue Produkt des Hörgeräteherstellers Phonak soll Abhilfe schaffen.

Bluetooth Verbindung wird verwendet

Das Kommunikationssystem SmartLink SX von Phonak stellt per Bluetooth eine kabellose Verbindung zwischen dem Mobiltelefon und dem Hörgerät her. Der digitale Funksender bildet das Verbindungsstück zwischen den beiden Geräten und übernimmt damit die Funktion einer Freisprecheinrichtung. An den Smartlink können auch andere Audioquellen wie Fernseher, CD-Player und Computer gekoppelt werden. Geht jedoch ein Anruf ein, schaltet er diese auf stumm. Es können auch mehrere Funksysteme innerhalb eines Raumes eingesetzt werden, ohne dass sie sich gegenseitig stören. Durch die Fernbedienung können alle Funktionen diskret bedient werden. Das Gerät soll hörgeschädigten Menschen helfen, effektiv mit ihrem Handy zu kommunizieren und damit den Alltag erleichtern. Das SmartLink SX von Phonak ist zu einem Preis von etwa 2.200,- € erhältlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vier + sechzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Handywerbung angeklickt und Abo eingehandelt

Falle

Handywerbung angeklickt und Abo eingehandelt?

Seit einem Jahr gibt es einen besseren Schutz vor ungewollten Abo-Diensten, eine zusätzliche Drittanbietersperre ist trotzdem dringend ratsam. Denn eine Reklamation gestaltet sich für den Kunden schwierig, der dabei seinem eigenen Geld hinterherlaufen muss. […]

Kriminalitätsbekämpfung – WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Kriminalitätsbekämpfung

WLAN-Router sollen den Wachmann ersetzen

Die Universität Bonn arbeitet gemeinsam mit der Polizeidirektion Osnabrück und dem Karlsruher Institut für Technologie an einem Projekt. Ziel ist es, WLAN-Router zur verbesserten Verfolgung von Einbruchskriminalität einzusetzen. Hierzu sollen Router um die Möglichkeit einer Alarmanlage erweitert werden. […]

Bundesnetzagentur – Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Bundesnetzagentur

Vertriebsverbot für einen WLAN-Repeater

Im aktuellen Amtsblatt hat die BNetzA eine Allgemeinverfügung bezüglich eines Vertriebsverbots für einen WLAN-Repeater veröffentlicht. Auch eine Rücknahme wurde mittels dieser ausgesprochen. Der Hersteller kann nun Widerspruch einlegen. […]