Arcor-DSL günstiger – Flatrate für DSL 2000 und DSL 3000 bald zum halben Preis

arcor

Noch schneller als mit DSL 1000, das eine maximale Downloadgeschwindigkeit von 1024 kbit pro Sekunde an dem DSL-Anschluss erlaubt, sind Nutzer der DSL-Geschwindigkeit DSL 2000 und DSL 3000 in dem Internet unterwegs. Das unbegrenzte DSL-Vergnügen haben User mit dem passenden DSL-Tarif, einer Flatrate, die das surfen ohne jegliche Zeit- und Volumenbegrenzung zu einem Pauschalpreis ermöglicht. Die gibt es bei Arcor für die DSL-Geschwindigkeiten DSL 2000 und DSL 3000 ab dem 15. Juni für die Hälfte des bisherigen Preises.

Die DSL-Flatrate von Arcor erhalten Arcor-Neukunden, die einen DSL-2000- oder DSL 3000-Anschluss von Arcor nutzen möchten, ab Mitte Juni für 4,95 € statt 9,95 € pro Monat. Für den DSL 2000-Anschluss, der monatlich 15,- € kostet, und den DSL 3000-Anschluss, für den eine Grundgebühr von 20,- € pro Monat berechnet wird, fällt keine einmalige Anschlussgebühr an. Dadurch sparen DSL-Neukunden 99,95 €. Auch die nötige Hardware stellt Arcor kostenlos zur Verfügung.

Für den ISDN-Anschluss von Arcor, der Voraussetzung für Arcor-DSL ist, wird ebenfalls keine Einrichtungsgebühr berechnet. Das ist eine zusätzliche Ersparnis von 59,95 €. Die monatliche Grundgebühr für den ISDN-Anschluss beträgt bei Arcor 19,95 €. Eine Flatrate gibt es bei Arcor auch an dem ISDN-Anschluss. Sie gilt für Telefonate in das deutsche Festnetz (ausgenommen Sonderrufnummern) und kostet eigentlich 19,95 € pro Monat. Doch wenn diese Telefonflatrate ab Mitte Juni in Kombination mit der DSL-Flatrate an einem DSL 3000-Anschluss bestellt wird, reduziert sich der Preis der ISDN-Telefonflatrate um 5,- € auf 14,95 € pro Monat. Für alle Angebote gilt eine Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten. Die ISDN- und DSL-Anschlüsse von Arcor sind in rund 240 Städten verfügbar.

Weitere Informationen

Was ist DSL?
Was ist ISDN?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


zwei × fünf =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Mobilfunk aus der Stratosphäre – Telekom testet fliegende Basisstationen

Mobilfunk aus der Stratosphäre

Telekom testet fliegende Basisstationen

Die Deutsche Telekom will das die Lücken des Mobilfunknetzes am Boden mit hochfliegenden Mobilfunkbasisstationen schließen. Erste Tests wurden Anfang Oktober gemeinsam mit dem britischen Technologiepartner Stratospheric Platforms Limited in Bayern durchgeführt. […]

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max – Apple stellt seine neuen Modelle vor

iPhone 12, Mini, Pro & Pro Max

Apple stellt seine neuen Modelle vor

Apple hat am Dienstagabend die Modelle der iPhone-12-Familie vorgestellt. Zum ersten Mal gibt es vier verschiedene Geräte: das iPhone 12 Mini, das iPhone 12, das iPhone 12 Pro sowie das iPhone 12 Pro Max. Die ersten Smartphones können bereits ab morgen vorbestellt werden. […]

Drittanbieter-Leistungen – Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Drittanbieter-Leistungen

Anbieter Nutzen weiterhin die Grauzonen aus

Obwohl seit Februar dieses Jahres neue Regelungen gelten, die Verbraucher vor ungewollten Leistungen von Drittanbietern schützen sollen, gehen immer noch zahlreiche Beschwerden bei der Stiftung Warentest ein. Es werden Grauzonen ausgenutzt, um weiterhin Geld mit Drittanbieter-Leistungen zu verdienen. […]

„Maxine“ – Bessere Video-Telefonie mit stabilerer Verbindung dank KI

„Maxine“

Bessere Video-Telefonie mit stabilerer Verbindung dank KI

Das US-amerikanische Unternehmen Nvidia hat die KI-Plattform „Maxine“ entwickelt. Diese ermöglicht ein besseres Videokonferenzerlebnis, da der Gegenüber stets das Gefühl hat direkt angeschaut zu werden. Zudem ist eine deutlich geringere Bandbreite nötig, als bei einem herkömmlichen Video-Telefonat. […]