Microsoft lockt Nutzer von Raubkopien – Windows XP kaufen und zusätzlich Vista bekommen

Microsoft lockt Nutzer von Raubkopien - Windows XP kaufen und zusätzlich Vista bekommen

Das weltweit meistgenutzte Betriebssystem ist Windows von Microsoft. Doch nicht alles sind Original-Versionen, auf zahlreichen Computern sind kopierte Versionen des (noch) aktuellen Betriebssystems Windows XP zu finden. Um die Nutzer wenigstens darauf hinzuweisen, dass sie eine illegale Kopie verwenden, wurde von Microsoft das Windows Genuine Advantage (WGA) eingeführt. Das ist eine Echtheitsprüfung, die erst kontrolliert, ob es sich um eine registrierte Version von Windows handelt, bevor Microsoft bestimmte Downloads zulässt. Findige Nutzer können die WGA jedoch umgehen und sich gewünschte Downloads trotzdem von der Microsoft-Homepage besorgen. Diese Anwender werden sich sicherlich nicht von dem Angebot begeistern lassen, das Microsoft nun Besitzern einer Raubkopie macht. Doch Nutzer mit einem schlechten Gewissen oder einer unwissentlich verwendeten gefälschten Version von Windows XP werden nun vermutlich aufhorchen.

Angefangen hat alles in einem Blog, einem `Online-Tagebuch´. In dem Weblog tauchten Gerüchte über eine Meldung auf, die Windows nach einer gescheiterten Echtheitsprüfung ausgibt. Dort bietet Microsoft über einen `Jetzt kaufen´-Button an, eine Original-Version des Betriebssystems zu erwerben und setzt noch ein Angebot obendrauf. Nicht nur, dass der Nutzer dann eine lizenzierte Version mit korrektem Produktschlüssel verwenden kann, er bekommt das neue Windows-Betriebssystem Vista dazu. Das soll dann kostenlos erhältlich sein, sobald Vista denn verfügbar ist. (Telespiegel-News vom 22.03.2006) Dieses Angebot steht jedoch nicht den Windows XP-Anwendern zur Verfügung, die ihr Produkt bereits brav registriert haben, sondern nur denjenigen, die bislang mit einer Raubkopie des Betriebssystems ausgestattet sind und bei denen die Echtheitsprüfung fehlschlägt. Noch bis zum 30. Juni kann das Angebot in Anspruch genommen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vierzehn + eins =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]

O2 myHome-Tarife – 50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Die O2 myHome-Tarife

50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Neukunden, die sich für einen der O2 myHome-Tarifen über LTE/5G entscheiden, erhalten 50% auf den Anschlusspreis sowie eine monatliche Preisersparnis von jeweils 10 Euro im ersten Jahr. Die HomeSpot-Tarife ermöglichen es, schnell und unkompliziert loszusurfen. […]

KFZ-Versicherung – Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

KFZ-Versicherung

Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

Um bei einer KFZ-Versicherung als Wenigfahrer gegenüber Vielfahrern zu sparen, sollte eine Kilometer-Versicherung gewählt werden. Heutzutage bieten die meisten Versicherungen entsprechende Tarife an, bei denen nur die Kilometer abgerechnet werden, die tatsächlich zurückgelegt wurden. […]