Geliebte SMS – Krankmacher SMS?

sms

Es wurde ja schon lange vermutetet, SMS könnten krank machen. Diese Befürchtung untermauert nun die von dem Mobilfunkanbieter Virgin Mobile in Auftrag gegebene Studie, der seine Dienste unter anderem in Großbritannien anbietet. Dort werden täglich über 93,5 Millionen der kleinen Textnachrichten versendet. Und pro Jahr klagten 38 Millionen Handy-Nutzer in dem Königreich über Erkrankungen mit schmerzenden Handgelenken, Fingern und Daumen. Genau darin sieht der Anbieter einen Zusammenhang und macht die einseitige Belastung des Körpers bei dem Schreiben der 160 Zeichen-Nachrichten für diese hohe Erkrankungsrate verantwortlich.

Über 12 Prozent der Befragten gaben zu, 20 SMS pro Tag zu verfassen und 10 Prozent bekannten sich sogar, mehr als 100 SMS pro Tag zu schreiben. Virgin Mobile zog einen Experten zu rate, der empfiehlt, der erhöhten Belastung durch das Schreiben von SMS mit diversen Vorsichtsmaßnahmen Herr zu werden. Schließlich straffe sich während des Tippens die Schulterpartie und die Oberarme, wodurch die Blutzirkulation in den Unterarmen behindert würde. Und der erhöhte Druck auf die Finger mache Verletzungen wahrscheinlich. Deshalb solle der Nutzer zum Beispiel die verwendete Hand öfter wechseln. Und er gibt noch einen wichtigen Tipp: wenn es weh tut, soll man aufhören.

Psychologen sind der Meinung, dass die Nutzung von SMS und eMail dazu führen könne, dass die Menschen dem persönlichen Kontakt entwöhnt werden. Sie warnen sogar davor, dass diese Art der Kommunikation zu einer Sucht werden könne. Hinzu kommt nun anscheinend noch das Risiko, durch die übermäßige Belastung der Hände körperlich zu erkranken, vor dem Virgin Mobile warnt. Die am Dienstag bekannt gewordene Studie gibt uns zu denken…

Weitere Informationen

SMS-Preisvergleich
SMS-Kurzmitteilungszentralen
Gratis-SMS – SMS-Versand über das Internet
Festnetz-SMS
Mehrwert-SMS – Bezahlen per Kurzmitteilung
MMS – Multimediale Nachrichten

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


sechs − 3 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Onlinebanking

PSD2 – Online-Zahlungen werden sicherer, aber komplizierter

Im September 2019 treten neue Regelungen entsprechenden der PSD2 in Kraft. Dazu zählt auch die sogenannte starke Kundenauthentifizierung. Bank- und Zahlungsdienstleister-Kunden müssen sich dann bei einer Zahlung durch einen... mehr
urteile-internet

Urteil – Posten von Fotos einer Ausstellung in Facebook-Gruppe

Ein Facebook-Nutzer nahm Fotos von Exponaten einer Ausstellung auf und postete sie in einer geschlossenen Facebook-Gruppe. Die Exponate seinen Teil eines Sammelwerkes und die Fotos der Öffentlichkeit zugänglich gemacht word... mehr
Telekom Speedbox

Die neue Speedbox – Mobiler Hotspot der Telekom

Die neue Speedbox ist ein mobiler Hotspot der Telekom, den es mit zwei unterschiedlichen Tarifen gibt. Sie bietet Kunden LTE-Geschwindigkeiten und den Anschluss von Endgeräten per LAN oder WLAN. Die Akkulaufzeit beträgt bis... mehr
geld

Verbotene Internet-Casinos – Deutsche Banken verdienen mit

Online-Casinos sind in Deutschland illegal. Doch die Betreiber argumentieren, das Verbot verstoße gegen EU-Recht. Dass dies nicht so ist, ist in einem Urteil nachzulesen. Doch die Behörden setzen das Verbot nicht ausreichen... mehr
Bundeskartellamt

Facebook – Bundeskartellamt beschränkt Datenzusammenführung

Das Bundeskartellamt hat Facebook eine Zusammenführung der Nutzerdaten aus seinen Diensten und Webseiten Dritter verboten. Erst wenn der Nutzer dem explizit zustimmt, dürfen die Daten miteinander zu einem Datensatz verfloch... mehr
Bitcoin

Gründer von Kryptogeldbörse tot – Kein Passwort für Kundenguthaben

Es wurde der plötzliche Tod des 30-jährigen Gründers der Kryptogeldbörse Quadriga CX gemeldet. Es heißt, er habe als einziger das Passwort, den Private Key, für den Bereich gekannt, in dem die Kundengelder liegen. Nun s... mehr