Government Requests – Googles Weltkarte der Löschanfragen

Google

Für mehr Transparenz will Google mit dem neuen Tool Government Requests, zu deutsch Regierungsanfragen, sorgen. Auf einer Weltkarte führt das Unternehmen auf, wie häufig der Konzern von staatlichen Stellen aufgefordert wurde, Inhalte zu löschen, wie oft er dieser Aufforderung nachgekommen ist. Das Tool informiert zudem darüber und wieviele Anfragen über Google-Nutzer von Regierungen eingeholt wurden. Dabei geht es nicht nur um Inhalte der Suchmaschine Google, sondern auch um alle anderen Google-Dienste, wie Google Blogger, Buzz, Suggest, YouTube, Picasa und Google Mail.

Auf einer Weltkarte zeigt Google weltweit einige, aber nicht alle Länder an. Zu jedem dieser Länder gibt es eine Auflistung der Anfragen. Der Datensatz erfasst den Zeitraum 1. Juli 2009 bis 31. Dezember 2009 und soll halbjährlich aktualisiert werden. Manche Anfragen wurden von Regierungen gestellt, einige sind richterliche Anordnungen. Die Löschanfragen betreffen unterschiedliches Themen, jedoch beispielsweise keine Urheberrechtsverletzungen. Die werden nicht von staatlichen Stellen gemeldet.

In der Liste der Häufigkeit der Löschanfragen rangiert Deutschland auf Platz zwei hinter Brasilien. Rund 94 Prozent dieser staatlichen Forderungen hat Google ganz oder teilweise erfüllt. Anfragen bezüglich Nutzerdaten machen jedoch nur den siebten Platz für Deutschland aus. Das Tool Government Requests und weitergehende Informationen dazu sind im Internet unter google.com/governmentrequests abrufbar.

Weitere Informationen

Sicherheit im Internet

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


vierzehn − 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern

Wichtiger Hinweis

Jahreszahl 2020 nicht abkürzen

Oftmals wird die abgekürzte Schreibweise wie 24.01.20 verwendet. In jedem Jahr ist diese gebräuchliche Schreibweise unproblematisch, außer in diesem Jahr. Diese Abkürzung kann durch Betrüger schnell ausgenutzt werden. […]

Online-Glücksspiel – Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Online-Glücksspiel

Zocken im Internet wird legal, aber überwacht

Ab Mitte 2021 soll der neue Glücksspielneuregulierungsstaatsvertrag in Kraft treten, auf den sich die Bundesländer am Wochenende geeinigt haben. In Zukunft soll Online-Zocken in Deutschland legal, aber überwacht sein. Die Überwachung soll von einer zentralen Glücksspielbehörde übernommen werden. […]

Versicherung

Versicherungsschutz

Die Wichtigkeit einer IT-Haftpflichtversicherung

Eine gute IT-Haftpflichtversicherung ist für jeden IT-Dienstleister und jedes IT-Unternehmen sehr wichtig. Durch die Versicherung können Risiken und Fehler, die während der Arbeit entstehen, abgedeckt werden. Im schlimmsten Fall kann eine solche Versicherung vor der Insolvenz bewahren. […]

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Windows Schwachstelle

Schnell Sicherheitsupdate durchführen

In den Microsoft-Betriebssystemen Windows 10 und Windows Server 2016/2019 wurde eine Schwachstelle entdeckt, die dazu führen kann, dass Zertifikate, denen das Betriebssystem vertraut, von unbefugten Dritten nachgeahmt und missbraucht werden können. […]