Mit dem Handschuh telefonieren – hi-Call ist ein bluetoothfähiger Telefonhörer

hi-call

Auch praktisch, aber insbesondere außergewöhnlich ist das, was das italienische Unternehmen hi-fun produziert. Kürzlich stellte der Hardwarehersteller auf der Internationalen Funkausstellung Berlin (IFA) ein weiteres Gadget vor. Hi-Call ist ein Handschuh. Ein Bluetooth-Handschuh, der auch ein Telefonhörer ist. Natürlich erhält der Kunde bei dem Kauf von hi-Call zwei wärmende Handschuhe. Das ist schließlich sinnvoll. Doch in einem, dem linken Handschuh, sind in Daumen und kleinem Finger ein Lautsprecher und ein Mikrofon eingenäht. Dank einer Bluetooth-Verbindung nimmt der Handschuh Verbindung mit jedem bluetooth-fähigem Mobiltelefon auf und kann an diesem als Telefonhörer eingesetzt werden. Dabei hält man die Hand naturgemäß in der typischen „wir-telefonieren„-Pose. Ein-/Ausschalter, eine Multifunktionstaste und eine LED am Handschuh sorgen für grundlegenden Bedienkomfort.

Testnutzer haben mit diesem Bluetooth-Handschuh schon recht ansprechende Erfahrungen im Gebrauch machen können. Er scheint guter Qualität zu sein und die Akkuleistung hält lange an. Durch die Möglichkeit, dass dieser Handschuh durch eingewobene Materialien auch noch Touchscreen kompatibel ist, kann der Nutzer mit angezogenem Bluetooth-Handschuh auch im Winter problemlos iPads oder Touchscreen-Smartphones bedienen.

Die Reichweite des hi-Call beträgt laut Hersteller 20 Meter und die Akkulaufzeit soll 10 Tage, bei Gesprächen bis zu 20 Stunden betragen. Aufgeladen wird der Akku über ein USB-Kabel. Die Bluetooth-Telefonhörer-Handschuhe werden ab Oktober für 49,99 € erhältlich sein und können schon jetzt über den Shop des Herstellers hi-Fun vorbestellt werden. Käufer haben die Wahl zwischen den Farben Grau und Schwarz sowie verschiedenen Größen. Dass die Handschuhe maschinenwaschbar sind, schließen wir aus und auch der Hersteller rät davon ab. Wir vermuten aber, dass ihr Gebrauch in der Öffentlichkeit einige Aufmerksamkeit hervorrufen wird.

Weitere Informationen

Smartphone Betriebssysteme

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Ratgeber - Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Ratgeber

Balkonkraftwerk, worauf sollte geachtet werden?

Balkonkraftwerke sind inzwischen bereits in den Prospekten von Supermärkten angekommen. Solche Mini-Solaranlagen oder Plug-In-Photovoltaikanlagen, sind im Endeffekt kleine, kompakte Photovoltaikanlagen, die speziell dafür konzipiert sind, auf Balkonen, Terrassen oder in Gärten von Privathaushalten genutzt zu werden. […]

Optoelektronisches Pflaster – Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Optoelektronisches Pflaster

Handgelenk-Gadget für Barrierefreiheit

Forscher haben ein neues Kommunikationssystem entwickelt, das für mehr Barrierefreiheit sorgt. Das Pflaster, das einfach auf das Handgelenk geklebt wird, ermöglicht die Übersetzung von kleinsten Bewegungen in Wörter und Text. […]

„IoT Satellite Connect“ – Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

„IoT Satellite Connect“

Telekom bietet Tarife für globale Vernetzung

Die Deutsche Telekom hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona zwei Tarife vorgestellt, die terrestrische und satellitengestützte Konnektivität vereinen. Das Mobilfunkunternehmen ermöglicht hierdurch die Kommerzialisierung der Satellitenkonnektivität. […]

KI-Phone – Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

KI-Phone

Telekom präsentiert Smartphone-Konzept ganz ohne Apps

Smartphones ohne Apps könnten die Zukunft sein. Auf der weltweit größten Mobilfunkmesse stellte die Telekom jetzt ein KI-Telefonkonzept vor, das über einen KI-Copiloten verfügt. Der sogenannte „magenta Concierge“ kann Befehle App-übergreifend ausführen, wodurch keine verschiedenen Apps mehr notwendig wären. […]