Neue E-Plus Marke – yourfone startet mit Allnet-Flat

Neue E-Plus Marke - yourfone startet mit Allnet-Flat

Heute hat das neu gegründete Mobilfunkunternehmen yourfone GmbH eine Allnet Flat gestartet. Mit diesem Angebot möchte die 100-prozentige E-Plus-Tochter Kunden ansprechen, die eine klare und transparente Kostenübersicht für ein Produkt wünschen, das ihre Anforderung an moderne Kommunikation erfüllt. Mit einem Preis von monatlich 19,90 Euro bei 24-monatiger Vertragsbindung bzw. 24,90 Euro ohne Vertragsbindung liegt das yourfone-Angebot nach eigenen Aussagen des Unternehmens bis zu 78 Prozent unter vergleichbaren Angeboten der Konkurrenz.

Geschäftsführer Hartmut Herrmann sieht einen steigenden Bedarf nach Flatrate-Tarifen. Er erklärte heute zum Start des Tarifs: „Das Smartphone ist zentrales Medium für die tägliche Kommunikation, Entertainment und Information geworden, mit dem der User immer online ist. Entsprechend hat sich auch das Bedürfnis an Mobilfunkangeboten verändert. Günstige Minutenpreise oder Laufzeiten werden weniger wichtig, das Bedürfnis nach Allnet-Flats hingegen steigt dramatisch an.

Diesem wachsenden Bedürfnis möchte der Anbieter mit dem Tarif yourfone Allnet Flat gerecht werden. Darin enthalten sind Flatrates in alle deutschen Netze sowie alle Datenverbindungen. Das Transfervolumen für Verbindungsraten bis zu 7,2 Mbit/s liegt bei 500 MB/Monat. Jede SMS kostet 9 Cent zusätzlich. Kunden können außerdem zwei Optionstarife hinzuzuwählen. Für jeweils 5 Euro bekommen Sie eine SMS-Flatrate sowie eine erhöhte Drosselungsgrenze von bis zu einem Gigabyte.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es für Nutzer, die jenseits von Ballungsräumen leben. Die yourfone GmbH nutzt mit ihrem Angebot das Netz der Konzernmutter E-Plus. Deren Netz ermöglicht derzeit insbesondere im ländlichen Raum noch nicht flächendeckend die im Tarif enthaltene Highspeed-Verbindung in das Internet.

Die yourfone GmbH wurde Anfang 2012 gegründet. Ziel ist es, Produkte für Menschen zu entwickeln, die den mobilen Lifestyle leben. Eng damit verknüpft ist ein Marketing-Schwerpunkt im Web 2.0. So bindet das Unternehmen bereits seit einigen Wochen auf seiner facebook-Seite die Nutzer mit ein und hat diese unter anderem über einen Wettbewerb den Slogan „Mehr für Dich„ entwickeln lassen.
Weitere Informationen
yourfone.de – Anbieterwebseite
Kombitarife – zum Telefonieren und Surfen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


eins × 2 =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Hackerangriff auf WLAN-Router – Homeoffice-Nutzer im Fokus der Attacken

Hackerangriff auf WLAN-Router

Homeoffice-Nutzer im Fokus der Attacken

Sicherheitsforscher haben über eine Cyberattacke auf WLAN-Router informiert, die bereits seit zwei Jahren im Umlauf ist. Im Fokus der Angreifer stehen hierbei Homeoffice-Nutzer, die von Zuhause auf das Firmennetzwerk zugreifen. Mit einem Router-Neustart kann der Trojaner entfernt werden. […]

Elektroschrott – neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Elektroschrott

Neue Rücknahme-Pflicht tritt am 1. Juli in Kraft

Deutschland gehört zu den zehn Ländern weltweit, die jährlich am meisten Elektroschrott verursachen. Ab dem 1. Juli können Altgeräte nun auch in Discountern und Lebensmittelläden abgegeben werden. Hierdurch soll eine verbraucherfreundliche Rückgabemöglichkeit geschaffen werden. […]

Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]