mail.de – E-Mail Provider mit interessantem Konzept

mail.de - E-Mail Provider mit interessantem Konzept

Es gibt eine Vielzahl von Anbietern im Internet, bei denen Nutzer eine E-Mail-Adresse registrieren können. Viele davon gehören zu großen Konzernen wie zum Beispiel der Deutschen Telekom AG, Yahoo oder United Internet. Vor kurzem ist ein weiterer E-Mail-Provider gestartet. Dieser bietet über die Webadresse mail.de E-Mail-Adressen mit eben dieser Endung hinter dem @-Zeichen an. Beispiel: max.mustermann@mail.de. Für einen Praxistest hat der Provider der Redaktion von telespiegel.de einen Testaccount zur Verfügung gestellt.

Das Konzept hinter mail.de unterscheidet sich teilweise deutlich von dem anderer Anbieter. Zunächst respektiert dieser Dienst die Privatsphäre der Kunden und hält sich an die deutschen Datenschutzrichtlinien. Damit wird dem Kunden die Sicherheit geboten, dass alle Daten vertraulich behandelt werden, E-Mails nicht zur Einblendung personifizierter Werbung „mitgelesen„ werden und das Nutzerverhalten der Kunden nicht ausgewertet wird. Zusätzlich ist das E-Mail-Postfach komplett werbefrei und wirkt dadurch angenehm und übersichtlich bei der Nutzung.

Optisch macht die Benutzeroberfläche auf uns einen aufgeräumten Eindruck und besticht durch eine einfache Handhabung. Der Webmailer ist in modernen Farbtönen gestaltet und kann auf Wunsch individuell angepasst werden. Beim Thema Sicherheit fällt direkt beim Aufruf der Startseite der Anbieterwebseite auf, dass der Nutzer gleich auf eine sichere SSL-Seite gelenkt wird. Daneben gibt mail.de an, dass beim integrierten Spamfilter eine Spamerkennungsrate von über 99 Prozent erreicht wird. Ein Virenfilter sorgt außerdem dafür, das ein- und ausgehende E-Mails gründlich auf Schädlinge geprüft werden.

E-Mails können vom Kunden über den Webmailer, also direkt über die Webseite gesendet und empfangen werden, ebenso stehen POP3 und IMAP für die Nutzung über Programme wie Outlook, Thunderbird und Co. sowie für die mobile Nutzung z. B. im Smartphone zur Verfügung. Neben dem klassischen Empfang und Versand von E-Mail-Nachrichten können auch SMS, MMS und Fax-Mitteilungen über die Benutzeroberfläche versendet werden. Je nach gewähltem Tarif sind monatlich mindestens 25 SMS oder Faxe kostenlos enthalten. Über die Startseite kann der Nutzer auf weitere Dienste wie zum Beispiel einen Notizzettel, das aktuelle Wetter oder RSS-Feeds zugreifen. Daneben stehen ein Adressbuch, ein Kalender sowie ein umfangreicher Online-Speicher mit integriertem Mediaplayer zum Abspielen dort hinterlegter Musik oder Videos zur Verfügung.

Besonders interessant dürfte für viele Kunden die Verfügbarkeit der Wunschadresse für ihre E-Mail sein. Da mail.de erst seit kurzer Zeit online ist, besteht hier eine gute Chance, die gewünschte Mailadresse bekommen zu können. Zur Auswahl stehen zwei E-Mail-Pakete. Im Tarif „ProMail„ für 2,99 € im Monat erhält der Nutzer 5 GB Speicherplatz für E-Mails und Dateien. Zusätzlich können kostenlos 25 SMS bzw. Faxe pro Monat versendet werden. Im Paket „PowerMail„ für 4,99 € im Monat steht ein unbegrenzter Speicherplatz zur Verfügung sowie 50 Gratis-SMS bzw. -Faxnachrichten. Beide Pakete beinhalten die Möglichkeit zur Einrichtung weiterer Alias-Adressen und bieten einen Spam- und Virenschutz für ein- und ausgehende E-Mails.

Unser Fazit

Das Angebot von mail.de punktet durch das umfangreiche Leistungspaket, dessen Funktionsumfang im Vergleich mit etablierten Anbietern überzeugen kann. Hervorzuheben ist die Verfügbarkeit der Wunschadresse über die leicht zu merkende Domain „mail.de„. Das Design wirkt modern und das Angebot ist leicht zu bedienen. Besonders hervorheben ist das Datenschutzkonzept. Entgegen der allgegenwärtigen Datensammelwut der Großkonzerne platziert mail.de ein Produkt auf dem Markt, das die Daten der Kunden vertraulich behandelt und keinerlei Auswertungen vornimmt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


13 + sechzehn =

Die aktuellsten telespiegel Nachrichten
Verbraucherschutz – ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

Verbraucherschutz

Ab dem 1. Juli ist der Kündigungsbutton Pflicht

In wenigen Tagen tritt eine neue Regelung in Kraft, die den Verbraucherschutz weiter stärken soll. Unternehmen, die Vertragsabschlüsse über ihre Webseite anbieten, müssen dann einen sogenannten Kündigungsbutton einrichten, der die Kündigung erleichtern soll. […]

Betrugsmasche in Facebook – Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Betrugsmasche in Facebook

Trickbetrüger geben sich als Prominente aus

Im Glauben daran, eine Familienbeihilfe in Höhe von 30 000 Euro zu erhalten, überwies eine Seniorin aus der Nähe von Hannover mehr als 2 200 Euro an Betrüger. Diese hatten sich zuvor auf Facebook als bekannter Politiker ausgegeben. […]

Telegram-Premiumversion – exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram-Premiumversion

Exklusive Features gegen monatliche Gebühr

Telegram geht als erster großer Messenger-Dienst den Schritt und führt eine kostenpflichtige Premium-Version ein. User, die diese Mitgliedschaft abschließen, können auf exklusive Features zurückgreifen, die in der Basisversion nicht zur Verfügung stehen. Auch WhatsApp könnte bald auf ein ähnliches Modell setzen. […]

O2 myHome-Tarife – 50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Die O2 myHome-Tarife

50% inkl. 120 Euro Ersparnis für alle Neukunden

Neukunden, die sich für einen der O2 myHome-Tarifen über LTE/5G entscheiden, erhalten 50% auf den Anschlusspreis sowie eine monatliche Preisersparnis von jeweils 10 Euro im ersten Jahr. Die HomeSpot-Tarife ermöglichen es, schnell und unkompliziert loszusurfen. […]

KFZ-Versicherung – Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

KFZ-Versicherung

Wenigfahrer können oft bei den Beiträgen sparen

Um bei einer KFZ-Versicherung als Wenigfahrer gegenüber Vielfahrern zu sparen, sollte eine Kilometer-Versicherung gewählt werden. Heutzutage bieten die meisten Versicherungen entsprechende Tarife an, bei denen nur die Kilometer abgerechnet werden, die tatsächlich zurückgelegt wurden. […]